KLONBLOG - der Lifestyle- und Designblog // Fotografie, Werbung, Videos, Design, Technik, Inspiration

Video: Don’t eat shit, man! Vegan-Guru Hildmann macht auf aggro

snygo_files005-vegangsta
Am Oberveganer Attila Hildmann scheiden sich ja die Geister. Ob man seinen Stil mag oder nicht, eines muss man ihm lassen: Er ist ein guter Geschäftsmann. Und wie man an der Vegangsta-Reihe erkennt, auch selbstironisch. Hoffentlich. Auf seinem seit Februar bestehenden YouTube-Kanal präsentiert der Ernährungsguru und erfolgreiche Kochbuchautor nämlich easy vegane Rezepte im Gangsta-Style – mit Bandana, sexy Blondine und aufgepumptem Beikoch an der Seite.

Natürlich spricht er nur (d)englischen Gossenslang (wenn auch eher schlecht verständlich) und wirft mit den teils recht teuren Zutaten nur so um sich. Folgt man der Intention, machen vegane Gerichte also sexy und gefährlich – man wird eben zum Vegangsta. Ein wenig zum Schmunzeln ist es ja, das muss man ihm lassen. Aber ob er damit sogar (internationalen) Erfolg erzielen wird? Wie findet ihr den „Vegangsta-Shit“?

Weiterlesen →

Skurniture – Das Skateboard als Möbelstück

snygo_files001-skurniture
Skateboarding ist eine Lebenseinstellung. Wer sich dafür entscheidet, auf einem Brett durchs Leben zu rollen, der empfindet Freiheit, Leichtigkeit und Spaß. Ohne viel tun zu müssen, durchquert man auf seinem Board locker die breite Masse. Genauso läuft es mit der Möbelserie „Skurniture“ von Swenyo.

Hinter dem Label steckt Ricardo Camargo, der bekannt dafür ist, praktische Möbelstücke zu entwerfen, die aber gleichzeitig immer einen Eyecatcher im Raum darstellen. Das hat er mit Skurniture auch wieder geschafft, denn das stylishe Möbelstück gibt Skateboarddecks eine neue, ganz andere Daseinsberechtigung, die sogar sinnvoll ist. Versehen mit Beinen aus geschweißtem Stahl, kann es multifunktional seinen Zweck als Hocker, Ablage, Tischchen oder einfach als Kunstwerk an sich erfüllen.

Weiterlesen →

Alexa Maeda für Desigual: Der Körper als Leinwand

snygo_files007-alexa-meade-for-desigual-kb
Wow! Erst dachte ich: Jaja, ganz nette Gemälde. Aber nee, das sind nicht nur ganz nette Gemälde, hier steckt noch einiges mehr dahinter. Denn wir sehen hier Fotografien (!) von einer Aktion der Künstlerin Alexa Maede für das Modelabel Desigual. Anlässlich des World Art Day, der alljährlich an Leonardo DaVincis Geburtstag gefeiert wird, hat die US-Amerikanerin weibliche Körper, Desigual-Taschen und das Drumherum als Leinwand für ihre illusionistische Malerei genutzt. Ein optisches Wunderwerk, denn klar ist auf den ersten Blick nicht, was hier überhaupt echt und was gemalt ist. Wunderschön! Schaut euch unbedingt das Making-of an!

Weiterlesen →

Heißer Scheiß: Digital Art von Max Twain (NSFW)

Max-Twain-Digital-Art
Bei Max Twain aus Wladiwostok stehen regelmäßig freizügige Mädels vor der Linse. Der russische Fotograf ist aber auch gleichzeitig Hi-End Retoucher und Künstler. Vom künstlerischen Teil seines Portfolios wollte ich euch nun einige Arbeiten vorstellen. Die sind wahrscheinlich alle am Tablet entstanden. Auf jeden Fall gefällt mir seine Linienführung echt gut. Die Motive sind – wie wohl 99,9 % seiner Aufnahmen – sehr freizügig und zeigen viel nackte Haut. Bei Max gibt es eben keine Tabus. Auch Blow Jobs hält er digital fest. Als Vorlagen dienen meist Fotos. Die Dame oben erinnert auch etwas an Beyonce oder?! Mehr davon gibt es hier zu sehen (natürlich gilt auch hier: NSFW)!

Weiterlesen →

Video: Farbenfrohes Slalom-Feuerwerk

snygo_files001-slalom-feuerwerk
Viermal in Folge hat Marcel Hirscher den Gesamtweltcup bereits für sich entscheiden können – das sogar als erster alpiner Skirennläufer. Klar, dass sich der Österreicher dann mal was Spaßiges gönnen kann. Das atemberaubende Ergebnis sehen wir in diesem Video. Mit seinen Rennskiern ist er im Slalom eine seiner liebsten Heimpisten runtergejagt und wird dabei mit Farbbomben in den prächtigsten Nuancen beschossen. Hinter der Aktion steckt jedoch nicht nur Fun: Es dient gleichzeitig als Dankeschön von „Hirschi“ und seinem Sponsor an die treuen Fans. Und keine Sorge: So bunt es auch zugeht, Rücksicht auf die Natur hatte bei diesem Projekt oberste Priorität. Die Farben waren alle natürlichen Ursprungs.

Weiterlesen →

Re-inventing shoes: Außergewöhnliche Highheels aus dem 3D-Drucker

snygo_files010-3d-print-schuhe
Ist das Kunst, oder kann man das tatsächlich tragen? Langlauftests würden diese abgefahrenen Treter sicher nicht bestehen, aber sie präsentieren ganz vorbildlich, was dank 3D-Druck Faszinierendes möglich ist. Die fünf international bekannten Architekten und Designer Ben van Berkel, Fernando Romero, Michael Young, Ross Lovegrove und Zaha Hadid haben diese außergewöhnlichen Highheels entworfen, präsentiert wurden sie im Rahmen der Mailänder Designwoche 2015.

Die Schöpfer sind nach diesem Projekt hin und weg von den Möglichkeiten der 3D-Drucktechnologie. „The freedom afforded by the unbridled free form sculpting of advanced 3D printing is totally invigorating and emotionally stimulating“, sagt Designer Ross Lovegrove zusammenfassend über seine Arbeit an dem mintgrünen Ilabo. Verwendet wurde unter anderem ein neues Weichgummi. Lässt mich trotzdem stark daran zweifeln, dass auch nur einer dieser Schuhe irgendwie bequem ist. Ein Augenschmaus sind sie aber absolut.

Weiterlesen →

DIY-Anleitung: Das Krümelmonster als Kinderzimmerteppich

snygo_files002-diy-cookie-monster-rug
Ihr habt sicher auch so Helden eurer Kindheitstage, die ihr eurem eigenen Nachwuchs später gerne näherbringen wollt. Für mich stehen ganz oben auf der Liste die frechen, bunten, liebenswürdigen Figuren aus der Sesamstraße. Die haben mich als Minimensch schon beeindruckt und bringen mich noch heute zum Schmunzeln.

Dabei haben es mir von jeher besonders tollpatschige Charaktere, die eher neben der Spur unterwegs sind, angetan. Für das niedliche Krümelmonster schlägt mein Herz deswegen doppelt schnell. Schier ausgeflippt bin ich also jüngst bei dieser coolen Cookie-Monster-Bastelanleitung von DIY-Profi Mike Warren. Eine Top-Idee. Obwohl, ein bisschen makaber ist es schon, dass das blaue Süßmaul da wie ein niedergestreckter Bär liegt. Aber riesige Kekse hat er dabei, so schlecht kann es ihm als Kinderzimmerteppich nicht gehen.

Weiterlesen →

Erik Tranberg fotografiert Kayslee Collins beim Aufwachen

snygo_files001-kayslee-collins
Filme und Fotos wollen uns ja weismachen, dass hübsche Frauen immer hübsch sind – also auch dann, wenn sie gerade aufgewacht sind und noch ein bisschen im Bett lümmeln. Der Fotograf Erik Tranberg hat jetzt eine Bilderserie geschossen, in der er genau das suggeriert. Vor seiner Linse räkelte sich Kayslee Collins und sieht trotz minimaler Schminke und Bekleidung einfach zauberhaft aus. Nicht unerheblich ist dabei, dass Tranberg die extrem sinnlichen Fotos in Schwarz-Weiß gemacht hat.

Collins, Jahrgang 1991, ist unter anderem als Model, Schauspielerin und Sängerin unterwegs und war im Februar in der US-Ausgabe des „Playboy“ zu sehen. Tranberg, der in New York geboren ist, lebt und arbeitet heute in New Mexico. Seine Bilder wurden in verschiedenen Magazinen abgedruckt.

Weiterlesen →