KLONBLOG - der Lifestyle- und Designblog // Fotografie, Werbung, Videos, Design, Technik, Inspiration
Menu

Surreale Schnappschüsse: Die amüsanten Fotomontagen von Laurent Rosset

7. Feb. 2016 // Kommentare

snygo-laurent-rosset15
Geht nicht, gibt’s wohl – die Landschaften, die Laurent Rosset Gestalt annehmen lässt, sind absolut surreal und deswegen zauberhaft wie amüsant. Viel Poetik findet sich in den kreativen Kompositionen des italienischen Architekten, der Betrachter wird förmlich dazu angeregt, die Motive zu Geschichten weiterzuspinnen. Die Fotomontagen zeigen dabei, dass der junge Künstler offenen Blickes durch die Welt geht – immer mit dem Gedanken daran, dass zumindest der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind – wie wir sehen, kann die Realität dort nämlich eine ganz andere sein. Unter dem Nickname Lory kann man seinem Schaffen auch auf Instagram folgen.

Modulare Pavillons von Kettal

7. Feb. 2016 // Kommentare

snygo-kettal-pavilions10
Das spanische Unternehmen Kettal hat eine große Palette an Produkten im Angebot. Zu den Highlights gehören dabei definitiv die Pavillons. Die eignen sich beispielsweise als Wintergarten, als separates Spielzimmer für Kinder oder als Arbeitszimmer für den Garten. Die Größe, Farbe und Materialien kannst du dabei völlig frei bestimmen, auch die Innenausstattung aus Aluminium ist individuell auswählbar.

Wenn der Pavillon einmal steht, dann kann ihm kein Wind mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h etwas anhaben. Und willst du einzelne Elemente hinzufügen, entfernen oder tauschen, kannst du das dank der modularen Bauweise sehr leicht tun. Zudem ist jeder Pavillon rückwärts kompatibel, was bedeutet, dass auch zukünftige Bauteile zu dem Häuschen passen, das du dir irgendwann mal gekauft hast. Konkrete Preise gibt Kettal für seine Pavillons nicht an, wenn du dich für einen interessierst, dann solltest du dich mit den Spaniern in Verbindung setzen.

Travis Durden zeigt Batman in einer zerstörten Welt

6. Feb. 2016 // Kommentare

snygo-batman-travis-durden2
Wenn Batman regelmäßig die Welt rettet, geht schon mal das eine oder andere Gebäude kaputt. Trotzdem halten sich die sichtbaren Schäden doch recht in Grenzen. Der französische Künstler Travis Durden hat jetzt eine Fotoreihe auf die Beine gestellt, in der er den dunklen Ritter in einer zerstörten Welt zeigt. Dafür hat er in der ganzen Welt nach verfallenen Gebäuden als Kulisse für die Bilder gesucht.

Gemacht wurden die Fotos, die beispielsweise Batman in einem heruntergekommenen Theater, sein Batmobile vor einer schäbigen Tankstelle oder sein Batpod vor einem uralten Bus zeigt, nicht von Durden selbst. Stattdessen hat der Künstler jeweils einen anderen Fotografen darum gebeten, das Motiv abzulichten. Travis Durden ist das Pseudonym eines Künstlers aus Paris, der es bevorzugt, dass man sich für seine Kunst und nicht für ihn interessiert. In seiner Arbeit konfrontiert er regelmäßig Popkultur mit der realen Welt.

Shaquille O’Neal bekommt ein Denkmal vor dem Staples Center in Los Angeles

6. Feb. 2016 // Kommentare

snygo-shaquille-oneal-statue1
Wenn du dich für US-amerikanischen Basketball interessierst, dann ist Shaquille O’Neal garantiert ein Name, mit dem du etwas anfangen kannst. Der 2,16 Meter große Center war zwischen 1992 und 2011 in der NBA aktiv und hat dort mit seinen Teams vier Mal die Meisterschaft geholt. Drei Titel gewann er dabei mit den Los Angeles Lakers – und die bauen ihm demnächst ein Denkmal.

Während der nächsten Saison, also frühestens im Herbst 2016, wird die Statue enthüllt, die vor der Spielstätte der Lakers, dem Staples Center, hängen wird und Shaq bei einem Dunk zeigt. Weitere Legenden des Clubs, wie etwa „Magic“ Johnson und Kareem Abdul-Jabbar, sollen ebenfalls ein Denkmal erhalten. Entworfen wurde der stählerne Shaq vom Designer-Ehepaar Omri Amrany und Julie Rotblatt-Amrany, das bereits die Statue von Michael Jordan vor das United Center der Chicago Bulls gebracht hat.

KOKO Architects bauen komfortable Hütten für Wanderer in Norwegen

6. Feb. 2016 // Kommentare

snygo-koko-architects6
Wenn du dich in Norwegen auf Wanderschaft begibst, dann solltest du unbedingt vor Anbruch der Nacht an deinem Ziel sein. Denn sonst drohst du, von der Kälte überwältigt zu werden. Es sei denn, du bist demnächst auf dem Rogaland-Wanderweg im Südwesten des Landes unterwegs. Dort nämlich baut das Architektenbüro KOKO aus Estland gerade eine Reihe von Unterkünften am Wegesrand. Die Häuser beinhalten nicht nur Schlafräume, sondern auch Toiletten und Saunen.

Taxi Fabric macht die Innenräume von indischen Taxis schön

5. Feb. 2016 // Kommentare

snygo-taxi-design-innen3
Im Inneren eines Taxis würde man nicht unbedingt ein Kunstwerk erwarten. Das Taxameter, ein bisschen Werbung, vielleicht ein Duftbaum, der vom Rückspiegel baumelt – das war’s. Wenn du demnächst in Mumbai mit dem Taxi unterwegs bist, kann das aber ganz anders aussehen. Dort nämlich stattet das Unternehmen Taxi Fabric immer mehr Fahrzeuge mit ansehnlichen Stoffbezügen aus, die nicht nur die Sitze, sondern auch die Decke und die Türen zieren.

In bunten Farben ist der Stoff gehalten, was den Passagieren gleich bessere Laune gibt, wenn die Fahrt losgeht. Mit ihrer Aktion wollen die Macher von Taxi Fabric die Augen der Inder für sehenswertes Design öffnen und ihren Alltag bereichern. Und um junge und kreative Designer zu fördern, bietet ihnen das Unternehmen an, selbst einen Taxi-Innenraum zu gestalten. Ganz nebenbei sprechen manche Motive sensible Themen wie Behinderungen, Missbrauch von Frauen und Verkehrssicherheit an.

Adipöse Superhelden – Carlos Dattoli zeigt uns die „FAT HEROES“

5. Feb. 2016 // Kommentare

Fat-Heroes-Klonblog
Ja, auch Superhelden bleiben nicht von der Fettleibigkeit verschont. Davon sind z.B. ganz besonders schlimm Spiderman, Hulk oder die Turtles betroffen. Aber die Schildkröten futtern ja auch den ganzen Tag nur Pizza. Carlos Dattoli aus Mexiko zeigt uns mit seiner Serie FAT HEROES mal, wie unsere Lieblingshelden aussehen würden, wenn sie ein Paar Kilo mehr mit sich rumschleppen müssten. Einigen fällt schon das Laufen schwer und so steigt Flash lieber auf den Segway um und Superman lässt sich per Kran durch die Gegend kutschieren.

Der Pizzaofen für den heimischen Herd

5. Feb. 2016 // Kommentare

snygo-pizza-oven3
Es ist gar nicht so leicht, hausgemachter Pizza den Geschmack und die Haptik einer Pizza vom Lieblingsitaliener zu verleihen. Das liegt aber selten am Unvermögen des Hobbykochs, sondern eher an den zu Hause zur Verfügung stehenden Mitteln. Denn die Wenigsten haben einen Steinofen in der Küche stehen, oder?

Die Teile sind nicht nur teuer, sondern einfach riesig groß. Eine tolle Alternative könnte dieses neue Küchengadget sein: Der „Pizzeria Pronto Stovetop“-Pizzaofen von Pizzacraft ermöglicht es, die lecker belegten Fladen bei etwas über 300 Grad Celsius in nur sechs Minuten zur Perfektion zu backen – durchgeweichte Teiglappen ade, kross und gleichzeitig saftig kommt die „Pizza della casa“ dank dieses Teils auf den Teller.