Erinnert ihr euch noch an die 3 Spots für den Digitalsender “DirecTV“? Auch Charlie Sheen sah man schon in einer Werbeproduktion. Nun gibt es zwei weitere Teile der unglücklich und schicksalhaften Kettenreaktionen, die einen überrumpeln, wenn man nicht endlich vom Kabelfernsehen zu DirecTV wechselt. Und das ist ganz einfach: Im Kabelfernsehen läuft mal wieder nichts, davon wird man depressiv. Ist man depressiv, geht man zu Seminaren. Wenn man zu Seminaren geht, fühlt man sich wie ein Gewinner. Wenn man sich wie ein Gewinner fühlt, fährt man nach Vegas. Wenn man nach Vegas fährt, verliert man alles. Wenn man alles verliert, verkauft man seine Haare im Perücken-Shop. Stopp! Lasst es nicht soweit kommen, wechselt zu DirecTV!


Dont Have Your House Explode

YouTube Preview ImageVideo vergrößern

Dont Sell Your Hair to a Wig Shop
YouTube Preview ImageVideo vergrößern

(via)

Der Autor

Hi - ich bin Carina, freiberufliche Designerin aus Berlin, liebe Streetarts, Digital Art, Musik und Social-Media. Seit Februar 2011 schreibe ich regelmäßig Artikel für den Klonblog.

Share Button

Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)