“Feierabend, wie das duftet. Kräftig, deftig, würzig, gut. Pommersche aus dem Buchenrauch…”. Aber auch die gute Teewurst oder Schinkenspicker sind euch seit Jörg Pilawa sicher ein Begriff. Was hat aber Mettwurst mit Kundenbeirat zu tun?! Ganz einfach: wer sich gerne einmischt, offen seine Meinung sagt und von wen selbst Profis noch lernen können – der ist im Kundenbeirat der Rügenwalder Mühle richtig. Also ein Gremium, das die Kundenmeinungen bei der Rügenwalder Mühle vertritt. Die “Rügenwäldler” wollen nämlich ihre Produkte verbessern und setzen dabei auf die wohl wichtigste Meinung – die der Kunden. Deshalb sollen sie eine Stimme bekommen und auch die Möglichkeit haben ihre Wünsche, Ideen und Kritik zu äußern.

Um direkt mit den Kunden zu kommunizieren, wurde auf Facebook deshalb die “Rügenwalder Wurstevolution” ins Leben gerufen. Hier kann man sich online für einen Platz im Kundenbeirat bewerben. Erst im September (18./19.) aber wird dieser zum ersten Mal zusammenkommen. Passend zur Bekanntmachung wurde auch ein Video abgedreht. Alle diejenigen, die sich hier wiedererkennen, sollten schleunigst den Bewerbungsbogen ausfüllen. Also ran an die Wurst!


YouTube Preview ImageVideo vergrößern

(Sponsored Post von Rügenwalder)

Der Autor

Hi - ich bin Carina, freiberufliche Designerin aus Berlin, liebe Streetarts, Digital Art, Musik und Social-Media. Seit Februar 2011 schreibe ich regelmäßig Artikel für den Klonblog.

Share Button

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)