Auch Procter & Gamble macht eine Kampagne zu den Olympischen Spielen. “Danke Mama” heißt die Kampagne der Agentur Wieden + Kennedy und handelt davon, dass die Sportler in den Augen ihrer Mütter immer kleine Kinder bleiben. Und weil die Mütter diejenigen sind, die die Produkte von Procter & Gamble für ihre Familien kaufen, wird ihnen hier die gesamte Kampagne gewidmet. Der Spot “Kids London 2012″ ist der neuste in einer ganzen Reihe, die man auf dem YouTube-Channel von P&G komplett anschauen kann.

YouTube Preview ImageVideo vergrößern
(via)

Der Autor

Ich bin Julia und wohne in Berlin. Ich liebe Musik, Mode, Filme, Zombies, leckeres Essen und Tokyo.

Share Button

Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • […] In 2012 hat P&G zu den Olympischen Spielen in London schon einmal einen ähnlichen Clip herausgebracht. Das hat ganz gut funktioniert, jedenfalls wurde er über 21 Millionen mal geklickt. Warum sollte man das Rad also neu erfinden? Und auch die Mütter von Nicht-Athleten, ja sogar die von völlig unsportlichen Faulenzern, haben ihren Kindern zigmal nach einem Sturz wieder auf die Beine geholfen und können sich somit völlig verdient angesprochen fühlen. Leicht zu durchschauen, aber professionell und routiniert umgesetzt. […]

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)