the-history-of-coupons
Gutscheine, Coupons und andere Rabattaktionen. Vor wenigen Jahren ist daraus ein regelrechter Boom entstanden. Viele Unternehmen holten das Erfolgs-Modell aus Amerika nach Deutschland. Zahlreiche Gutschein-Plattformen waren geboren. Zwar sind wir hier noch lange nicht so geil auf Wertgutscheine wie die Amis, aber es gibt bestimmt einige Leute, die Zeitungen sorgfältig nach Coupons absuchen. Diese Infografik zeigt uns mal, wie der Wahnsinn eigentlich begann…

Im Jahre 1887 wurde der Grundstein für die heute so beliebten Gutscheine gelegt. Der Geschäftsmann Asa Candler kam auf diese werbetechnische Idee. Er fertigte handgeschriebene Zettelchen an, für die man ein Glas Cola umsonst bekam. In den 80er Jahren war es dann schon so weit, dass die Rabattmarken schon durchschnittlich 2/3 des Zeitungsinhaltes ausmachten.

In den 90er Jahren nahmen die Gutscheine dann auch das Internet ein und erzielten einen neuen Hype. Sie erfreuten sich noch größerer Beliebtheit, weil die Gutscheine beliebig oft ausgedruckt werden konnten (mir fallen da grad die McDonalds-Coupons ein). Ab dem Jahre 2010 etwa kann man nun auch ganz unkompliziert per Smartphone Vergünstigungen in Anspruch nehmen.

Hätte wohl niemand gedacht, dass dieser Trend eine schon so lange Geschichte hinter sich hat. Vom Papierschnipsel zur Smartphone-App. Mal schauen was sich in den nächsten 126 Jahren tut.

the-history-of-coupons2

(via)

Der Autor

Hi - ich bin Carina, freiberufliche Designerin aus Berlin, liebe Streetarts, Digital Art, Musik und Instagram. Seit Februar 2011 schreibe ich regelmäßig Artikel für den Klonblog.

Share Button

Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Tom sagt:

    Mittlerweile ist es ja eigentlich schon so, dass viele Menschen ohne Gutschein im Internet gar nicht mehr kaufen. Insofern werden Gutscheine in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen, weil jeder der etwas verkaufen will diesen Vertriebshebel benutzen MUSS, wenn er nicht deutlich ins Hintertreffen gegenüber den Mitbewerbern kommen will.

    Das führt natürlich dazu, dass die Grundpreise weiter steigen werden, weil die große Verbreitung von Gutscheinen auch Einfluss auf die Preiskalkulation haben wird.

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)