Architektur: Ein modernes Familien-Wohnhaus

snygo_files-001-villamatrium

Die Villa M steht in Kosice in der Slowakei und wird von einer Familie bewohnt. Erst kürzlich wurde sie aus einem alten Gebäude rekonstruiert und bietet nun Platz für mehr Familienmitglieder. Die Architekten von Atrium haben zwei neue Terrassen geschaffen, die in unterschiedliche Richtungen ausgerichtet sind. Auffallend sind auch die großflächigen Fenster und das besondere Interiordesign, alle Zimmer wirken modern und stylisch und kombinieren unterschiedliche Oberflächenmaterialien miteinander.

Weiterlesen →

Das iPhone 6 Plus gibt’s bei eBay für über 1.500 Euro

snygo_files001-iphone6-ebay
Einer der Gründe, weshalb die Produkte von Apple so begehrt sind, ist die künstliche Verknappung. Wenn neue Geräte des Technik-Riesen auf den Markt kommen, heißt es: schnell sein oder warten. Nicht umsonst campieren bereits jetzt viele Menschen vor den Apple Stores in der ganzen Welt, um zu den ersten zu gehören, die ein iPhone 6 ergattern können. Wenn du auch eins willst, aber keins kriegst, kannst du dich mal auf eBay umschauen: Dort wird das neue iPhone 6 Plus für bis zu 1.550 Euro angeboten.

Weiterlesen →

Nackter Mann macht Handstand vor Sehenswürdigkeiten

snygo_files004-naked-handstand-guy
Wenn du dich auf Reisen in fremde Länder begibst, machst du mit Sicherheit auch Fotos von dir vor den markanten Orten deines Trips. Ein unbekannter Mann macht genau das gleiche – allerdings hält er nicht sein Gesicht in die Kamera, sondern seinen blanken Hintern. Er macht nämlich vor den malerischen Bryggen im norwegischen Bergen, auf einer Brücke in Amsterdam und der Skyline New Yorks einen Handstand – nackt.

Weiterlesen →

Pichi & Avo sprayen griechische Götter auf Container

snygo_files009-graffiti-by-pichi-avo
Schon als Kind stand ich total auf die Götter der griechischen Mythologie. Zeus, Neptun, Hermes, dazu Helden wie Herkules und Achilles – ich hab jedes Buch verschlungen, das auch nur ansatzweise von den Figuren aus dem Olymp gehandelt hat. Entsprechend erfreut war ich, als ich jetzt eine Installation gesehen habe, die die beiden Street Artists Pichi & Avo gestaltet haben. Sie haben mehrere Container aufeinandergestapelt und mit Motiven aus der griechischen Götterwelt bemalt.

Weiterlesen →

„VHS Series“ von 5BORO: Skateboards im Videokassetten-Look

snygo_files004-vhs-skateboard-serie
Früher, in grauer Vorzeit, als es weder Streaming noch Blu-rays und DVDs gab, hat man Filme auf Videokassetten angeschaut. Und wenn man im Fernsehen etwas nicht verpassen oder immer wieder anschauen wollte, hat man es auf den klobigen schwarzen Plastikkästen aufgenommen. Die Jungs vom New Yorke Skateboard-Hersteller 5BORO haben sich jetzt für ihre neueste Bretter-Kollektion von den guten alten VHS-Kassetten inspirieren lassen.

Weiterlesen →

Der Garten der verfluchten Blumen in Chaumont-sur-Loire

snygo_files002-garden-of-les-fleurs-maudites
Internationales Garten-Festival – das klingt nicht gerade nach großer Unterhaltung. Bei der diesjährigen Auflage der Veranstaltung, die seit 1992 im französischen Chaumont-sur-Loire stattfindet, wurde aber ein sehr interessanter Garten angelegt. Er heißt „Les Fleurs Maudites“, was auf Deutsch „Die verfluchten Blumen“ heißt, und er besteht aus Pflanzen, die irgendwann in der Menschheitsgeschichte verboten waren – oder es noch immer sind. Die bösen Gewächse sind symbolisch hinter Zäunen eingesperrt, damit sie keinen Schaden mehr anrichten können.

Weiterlesen →

Ungewöhnliche „Nude Portraits“ von Trevor Christensen

snygo_files003-nude-portraits-trevor-christensen
Die Bilderreihe des US-amerikanischen Fotografen Trevor Christensen heißt „Nude Portraits“. Auf den Fotos siehst du allerdings nicht mehr nackte Haut als üblich. Vielmehr betrachtest du Menschen in alltäglichen Situationen mit einem verwunderten oder belustigten Ausdruck im Gesicht. Was also ist an den Bildern nackt, wirst du dich fragen? Ganz einfach: der Fotograf! Christensen stellt sich nämlich so, wie Gott ihn schuf, vor seine Models und fängt ihre Reaktionen ein.

Weiterlesen →

Stürmisches Zeitraffer-Video: „J’adore Paris“ von Paul Richardson

snygo_files003-paris-timelapse
Als sich während seines Besuchs in Paris ein Sturm über der französischen Metropole zusammenbraute, zögerte der britische Fotograf Paul Richardson nicht: Er schnappte sich sein Fahrrad und suchte sich die Plätze in der Stadt, von denen aus er die Blitze möglichst vorteilhaft auf Film bannen konnte. Denn eigentlich war er nach Paris gekommen, um drei Wochen lang die schönsten Orte der Stadt zu fotografieren. Aus den Bildern erstellte er dann das knapp 3 Minuten lange Zeitraffer-Video „J’adore Paris“ – mit den Blitzen über der Stadt als krönendem Abschluss.

Weiterlesen →