Havana Cabs – Kubas uralte Schönheiten

snygo_files001-thomas-mcinicke-antique-taxi
Auf Kuba hat man es geschafft, wenn man im Besitz eines Autos ist. Dabei gilt: Hauptsache, es fährt. Und so prägen viele uralte Schmuckstücke der Automobilkunst das Straßenbild der Hauptstadt Havana. Der Leipziger Fotojournalist Thomas Meinicke ist auf den Inselstaat gereist und hat für seine Fotoserie „Havana Cabs“ die Cadillas, Chevrolets und Fords, die häufig als private Taxen unterwegs sind, porträtiert.

Isoliert vom quirligen Drumherum, stellen die Oldtimer Erinnerungsstücke an die Zeit vor 1959 dar, als die Kubaner noch Autos auf dem freien Markt kaufen konnten – und sind Zeitzeugen dafür, dass Neuwagen in dem sozialistischen Staat nur für wenige Reiche erschwinglich sind. Ein Glück, dass die Autos in den Fünfzigern solche Schönheiten waren.

Weiterlesen →

Fotoserie: Wunderschöne Normalo-Mütter nach der Geburt

snygo_files001-muetter-nach-der-geburt
„Neun Monate kommt der Bauch, neun Monate geht der Bauch“ heißt der schöne Spruch, der sich für viele werdende Mütter zum Mantra entwickelt. Alles in der Hoffnung, dass man bloß bald wieder aussieht wie vorher – schlank, glatt und schön. Doch muss der weibliche Körper während einer Schwangerschaft Unfassbares leisten – und das geht an den meisten nicht spurlos vorbei. Die Haut dehnt sich um ein Vielfaches. Und nicht nur dort, wo das Baby Tag für Tag heranwächst. Wassereinlagerungen für eine bessere Durchblutung und Fettdepots für die Stillzeit nach der Geburt sammeln sich an den Hüften, Schenkeln, Brüsten, Armen und Fesseln – und mit ihnen häufig Dehnungsstreifen.

Wie schön solche Makel an unseren Körpern aussehen, könnt ihr auf den großartigen Bildern der Fotografin Jade Beall bewundern. Jade hat die unterschiedlichsten Mütter mit ihren schlaffen Bäuchen, kraterförmigen Schwangerschaftsstreifen und glücklichen Gesichtern porträtiert und setzt so ein Zeichen für echtes Selbstbewusstsein fernab der Augenwischerei der Photoshop-Beautywelt.

Weiterlesen →

O’Neill-Kampagne – Ansteckende Unvernunft

snygo_files001-oneill-spot
Packende Bilder voller Naturgewalt, faszinierender Landschaften, aufregender Actionszenen und schöner Menschen liefert die neueste Kampagne des Sport- und Surferlabels O’Neill. Seit 1952 gibt es die Marke, die seitdem nicht nur Kleidung, sondern eine ganze Lebenseinstellung an die skifahrenden, snowboardenden und surfenden Kunden liefert.

Zwei Minuten ist das Kernstück der Kampagne lang und verbreitet mit seiner Bildgewaltigkeit die Message: Mit O’Neill kann man auch das Unvernünftige wagen – und dann bereuen, dass man es nicht schon früher getan hat. Tolle Bilder, die Lust auf Action machen!

Weiterlesen →

¿©hara¢ter(s)! ist ein Spickzettel für Shortcodes & Sonderzeichen

characters-cheat-sheet
Ihr benötigt wahrscheinlich auch öfter mal irgendwelche Sonderzeichen. Egal ob im Print- oder Webbereich. Jetzt hat Typedesigner Viktor Nübel aus Berlin in Zusammenarbeit mit Clemens Nübel ein Cheat Sheet entwickelt, auf das man jederzeit online zugreifen kann. Dazu klickt euch einfach mal zu ¿©hara¢ter(s)! und speichert euch die Seite am besten gleich ab. Hier findet ihr nämlich wichtige Shortcodes für Mac, Windows, Linux oder HTML. Die verwendeten Schriften stammen natürlich alle von Viktor himself.

Weiterlesen →

Keramik-Sammlung & polnische Teppiche: Helles Berliner Loft im Stilmix

Jacek-Kolasinski-Interior-Design
Da erhalten wir also wieder einmal einen Einblick in eine Berliner Wohnung. Genauer gesagt ist es ein Loft. Ziemlich groß, aber sehr minimalistisch eingerichtet. Dafür legte Loft Kolasinski – das Interior Studio des polnischen Designers Jacek Kolasiński – Wert auf Kontraste. Holz in Verbindung mit Leder oder Metall in Symbiose zu Textil. Einige Möbelstücke wurden restauriert und stellen so ebenfalls einen Kontrast in der Einrichtung dar. Hauptaugenmerk soll aber zusätzlich auf die Bunzlauer Keramik-Sammlung aus den 50er/60er Jahren und die klassischen, polnischen Teppiche liegen. Weitere Bilder zum Loft findet ihr hier.

Weiterlesen →

Mehr Detailliebe geht nicht: Ferngesteuerte Autos in Handarbeit

Headquake-Cars
Das ist echt cool, was Headquake RC da macht. Der Künstler bastelt sich seine eigenen Miniatur-Wagen und lässt sie dann ferngesteuert über sein Grundstück düsen – eine Tätigkeit, an der er sich täglich “with childlike wonder” erfreut. Mittlerweile gibt es in seinem Fuhrpark weit mehr Fahrzeuge, als sich manch einer träumen kann. Ob Fargo, Jeep oder Chevy – hier findet man sämtliche Auto-Marken, die originalgetreu nachgebaut wurden. Ihr solltet euch unbedingt auch noch das Video unten ansehen. Das ist echt Wahnsinn. Hier seht ihr, wie sein Dodge M37 entsteht. Dafür benötigte er etwa 60 Stunden. Für alle, die jetzt total durchdrehen: Nein, leider sind seine Mini-Wagen nicht verkäuflich.

Weiterlesen →

Andrea Wan und ihre Solo-Ausstellung “Fleeting Seasons” in Berlin

andrea-wan-Fleeting-Seasons
Obwohl Andrea Wan noch recht jung ist, hat sie schon einige Ausstellungen gefüllt und die halbe Welt gesehen. Geboren wurde sie in Hong Kong, dann ging es nach Vancouver, von dort nach Dänemark und schließlich landete sie 2012 in Berlin. Derzeit kann man die Arbeiten der Künstlerin auch in der Hauptstadt bewundern. Noch bis zum 28. Februar findet ihr sie und ihre Illustrationen in der BC Gallery in der Libauer Straße. Zu sehen gibt es die Werke ihrer Serie “Fleeting Seasons”, die sich mit dem ewigen Kreis von Leben und Tod beschäftigen. Bei den verwendeten Elementen ließ sich Andrea von Vanitas-Stillleben aus der Barock-Zeit inspirieren. Aber auch die Natur spielt eine entscheidende Rolle in ihren Motiven.

Weiterlesen →

Billboard-Transformation von Snickers: Marcia Brady wird zu Danny Trejo

snickers-whats-up-with-marcia
Im aktuellen Snickers-Spot, der auch schon beim Superbowl zu sehen war, geht es ja um die alte Serie “The Brady Bunch”. Den Spot könnt ihr euch weiter unten nochmal ansehen. Mitspielen tut dort auch unser Machete-Star Danny Trejo, der aber eigentlich die Tochter Marcia Brady ist. Aber wir wissen ja von Snickers, dass wir einfach nicht wir selbst sind, wenn wir hungrig sind. Nun zierte das Portrait von Marcia ein Billboard in New York City. Nach und nach wurde es aber übermalt und Mister Trejo kam zum Vorschein. Beworben werden soll damit gleichzeitig der Snickers Meme Generator, bei dem ihr zeigen könnt, in wen (oder was) ihr euch verwandelt, wenn ihr hungrig seid…

Weiterlesen →