Menu

Gamer-Nostalgie: Arcade-Automat für die eigenen vier Wände

Design - 27. Mrz. 2017 // Kommentare


Während der allgemeine Gaming-Trend hin zu Virtual Reality mit möglichst lebensechten Erlebnissen geht, gibt es einige Zocker, die noch immer glorreichen, aber vergangenen Tagen in der Spielhalle am Arcade-Automaten nachhängen. Für jene, die angesichts pixeliger Grafik, wuchtigem Kastendesign und Joystick nicht Reißaus nehmen, sondern am liebsten Luftsprünge machen würden, hat STOA die Arcade-Automaten wiederbelebt.

fingerbook: Kompakte Fotobücher ganz einfach erstellen #GUTSCHEIN

Werbeanzeige

Wir testen - 27. Mrz. 2017 // Kommentare


Auch wenn Fotos heutzutage fast nur noch digital gemacht werden: Ein gutes Motiv halten wohl die meisten von uns gerne in Papierform in Händen. Zudem stellen physische Bilder ein sehr schönes Geschenk dar. Einen sehr interessanten Service, der deine Digitalfotos anfassbar macht, durfte ich in den letzten Tagen testen. Mit fingerbook kannst du Fotobücher erstellen lassen, als Ergebnis bekommst du aber kein großes und sperriges Fotoalbum, sondern ein handliches kleines Büchlein, das du ohne Probleme immer bei dir haben kannst.

Make-up-Artist beklebt ihr gesamtes Gesicht und Teile des Oberkörpers mit Wackelaugen

Malerei - 27. Mrz. 2017 // Kommentare


Was passiert, wenn ein Make-up-Artist statt in den nächsten Drogerieladen zu gehen, den Bastelladen unsicher macht? Die Chancen stehen gut, dass säckeweise Glitzer, Perlen oder Draht gekauft wird. Alexys Fleming von Madeyewlook hat hingegen zur Tüte Wackelaugen gegriffen (vielleicht waren’s auch mehr als nur eine). Die junge Dame, die sich die Kunst des Schminkens autodidaktisch beigebracht hat, ging anschließend dazu über, ihr gesamtes Gesicht und Teile des Oberkörpers mit den schrägen Wackelaugen zu bekleben. Für ein paar Euro kann man sich auf diese Weise in ein Wackelaugenmonster verwandeln. Ob der Look eine Faschingsparty überlebt? Das wäre im nächsten Jahr herauszufinden.

Reindeer Ink: Die filigranen Tattoos von Zihwa Hongdae

Art - 27. Mrz. 2017 // Kommentare


Die koreanische Tattoo-Künstlerin Zihwa Hongdae sorgt im Hause Reindeer Ink für gestochen scharfe Blumenornamente und Tierdarstellungen auf der Haut. Die filigranen Kunstwerke legen sich hauchzart auf die Haut und strahlen Romantik pur aus. Als kleine Bildgedichte dürfen diese Tattoos durchaus als poetisch bezeichnet werden. Träumer, Naturliebhaber und Tierfreunde werden sich gleichermaßen in diese Hautkunstwerke verlieben. Zu schade, dass es eine ziemliche Strecke bis nach Seoul ist. Doch vielleicht ist dies ein Trostpflaster für Dich: Es gibt jedoch zahlreiche Werke von Zihwa Hongdae auf Instagram zu bestaunen.





Kategorie: Fotografie

Off Leash Studio: Keine Leinenpflicht und auch sonst ganz wild

„Before the Dirt“ von John Platt: Die Fahrzeuge aus „Mad Max“ vor den Dreharbeiten

Ein Gesicht ohne Sommersprossen ist wie ein Himmel ohne Sterne

Kategorie: Werbung

Eastern Affair macht Shakespeare und Co. zu Babys

Stillzeit: Dein Kind is(s)t, was Du isst

Apple goes glocal: Neue Werbekampagne für AirPods mit nationalen Künstlern weltweit

Kategorie: Fun

Aaron “Wheelz” Fotheringham, der coolste Rollstuhl-Extremsportler der Welt

Intime Bekenntnisse einer Frau im Comicformat

Mushions: Firebox druckt Gesichter auf Kissen

Klonblog.com by snygo.media // Made in Berlin | Copyright 2007 - 2017 Facebook Google+ Instagram RSS-Feed Follow on Feedly Twitter Amazon-Partner
Impressum & Datenschutz   Kontakt   Mediadaten   Über uns   Klonblog auf Tour ADVICE-Partner-KlonBlog