Menu

Pringles, Red Bull und Co. – so minimalistisch wie möglich

Verpackungen - 21. Dez. 2010 von Andreas // 2 Kommentare

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 2

Wenn sich kreative Köpfe über innovative und moderne Verpackungen oder Verpackungsdesigns Gedanken machen, dann finde ich die Outputs eigentlich immer ziemlich spannend und interessant.

Nun hat sich das Designstudio Antrepo Design Product an knapp ein Dutzend bekannter Markenprodukte wie Nutella, Red Bull oder Pringles herangemacht, und deren Verpackungsdesign einfach mal geändert. Und zwar mit dem Ziel: jeweils so minimalistisch wie möglich.

Und ich muss doch sagen, eigentlich quer durch die Bank gefallen mir die minimalistischen Designs deutlich besser als die ursprünglichen Original-Verpackungen. Vielleicht aber auch nur, weil es einfach mal was anderes ist fürs Auge?! Interessant sind die Ergebnisse aber auch hier auf alle Fälle.

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 3

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 1

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 4

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 5

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 6

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 7

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 8

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 9

Pringles, Red Bull und Co. - so minimalistisch wie möglich - 10

(via)


2 Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Stimmt, mir gefallen die abgespeckten Versionen auch besser. Nur bei den meisten o.g. Produkten macht es einfach keinen Sinn die Motive wegfallen zu lassen – dann kann man das was drin ist nur noch anhand der Marke erkennen.

    Cool finde ich allerdings die Idee bei Nutella (oder schreckt zu viel braun ab?), und Schweppers. Gerade Schweppers ist wirklichs sehr gut gelungen und sieht sehr appetitlich aus. Da fühle ich mich ja glatt schon gezwungen zum nächsten Supermarkt zu pilgern …

  • Pringles, Red Bull und Co. – so minimalistisch wie möglich http://bt.io/GdzL

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

„Office of Architecture“ verwandelt ein schmales Reihenhaus in Brooklyn in ein stilvolles Domizil - row house brooklyn office of architecture 3 1
Tradition trifft Moderne – im Silver House auf der Gower-Halbinsel - silver house4
Tattoo Socks für Frauen, die Angst vorm Tätowieren haben - tattoosocks5

„Office of Architecture“ verwandelt ein schmales Reihenhaus in Brooklyn in ein stilvolles Domizil

Tradition trifft Moderne – im Silver House auf der Gower-Halbinsel

Tattoo Socks für Frauen, die Angst vorm Tätowieren haben

Kategorie: Art

Das Leben durch Matthew James Kellys Linse - matthew james kelly photography 13
Die bunte Welt von Jakub Cichecki - jakub cichecki illustrations 9 Kopie
Gruselkabinette und Messie-Wohnhöllen – Halloween-Stimmung in den Installationen Carrie M. Becker - carrie m becker miniature rooms 3

Das Leben durch Matthew James Kellys Linse

Die bunte Welt von Jakub Cichecki

Gruselkabinette und Messie-Wohnhöllen – Halloween-Stimmung in den Installationen Carrie M. Becker

Kategorie: Fun

In Japan kannst du in der virtuellen Realität "Mario Kart" fahren - mario kart vr
Buddy, der singende Beagle - klavier beagle
James Nathaniel macht die Köpfe seiner Freunde in Fotos größer - urlaubsbilder fun01

In Japan kannst du in der virtuellen Realität „Mario Kart“ fahren

Buddy, der singende Beagle

James Nathaniel macht die Köpfe seiner Freunde in Fotos größer

Klonblog.com by snygo.media // Made in Berlin | Copyright 2007 - 2017 Facebook Google+ Instagram RSS-Feed Follow on Feedly Twitter Amazon-Partner
Impressum & Datenschutz   Kontakt   Mediadaten   Über uns   Klonblog auf Tour ADVICE-Partner-KlonBlog