KlonBlog auf Tour: Land Rover lud zur Premiere nach Birmingham - KlonBlog » KlonBlog
Menu

KlonBlog auf Tour: Land Rover lud zur Premiere nach Birmingham

Werbeanzeige

KlonBlog auf Tour - 4. Okt. 2016 // 1 Kommentar

land-rover-discovery-kb-tour-4
Vor ca. eine Woche flatterte eine Einladung von Land Rover bei uns rein, in der die Weltpremiere eines brandneuen Modells angekündigt wurde. Man ließ uns jedoch im Ungewissen, um welches Modell es sich dabei handeln würde. Die Neugier wuchs also schnell. Auch weil es die Einladung in sich hatte: Es ging nach Birmingham und eine Reihe deutscher wie auch internationaler Promi-Sternchen wie z.B. Heino Ferch oder Anja Kling wurden angekündigt. Als Austragungsort sollte außerdem das Anwesen des Earls of Aylesford – die Packington Hall – herhalten. Nun konnten wir gar nicht anders als zusagen. Vor Ort erwartete uns noch eine Tower Bridge, die aus 5.8 Millionen Legosteinen nachgebaut wurde. Was das alles mit der Premiere des neuen Autos zu tun hatte, erfahrt ihr jetzt.

land-rover-discovery-kb-tour-2
Am 28.09. ging es nun also nach Birmingham. Die Packington Hall ist ein typischer englischer Herrensitz, ganz in der Nähe des Jaguar Land Rover Werks Solihull, der Produktionsstätte des Discovery. Das Anwesen aus dem 17. Jahrhundert erstreckt sich über fast 3 km². Alleine die Fahrt über das Anwesen dauerte ein paar Minuten. Unterwegs gab es sogar wilde Tiere zusehen – ein Rudel Hirsche kreuzten unseren Weg und wir hatten ja sowieso das passende Safari-Auto.

The All-New Land Rover Discovery has made its world debut. The vehicle, our most versatile SUV yet, makes its first appearance with a dramatic reveal driving onto a giant Guinness World Records title breaking LEGO replica of Tower Bridge.

Am Ziel eingetroffen, sah ich dann die Lego-Nachbildung der Tower Bridge. Jetzt wurde mir klar, was Land Rover vorhatte. An beiden Seiten der Brücke waren Zufahrten – so war klar, dass da ein Auto drüberfahren soll. Mit einem Auto über eine Brücke aus LEGO-Bausteinen?! Sie war zwar kleiner als das Original, aber beeindruckend sah sie so aus. Nach einem Empfang mit Champagner und Jaguar Land Rover Markenbotschafter und Schauspielerin Schauspielerin Anja Kling und Stephan Luca ging es dann endlich los. Na gut fast. Die Brücke war nämlich noch nicht ganz fertig. Es fehlten wohl noch ein paar LEGO-Steine ganz oben in ca. 13m Höhe. Und wer eignet sich besser, um in diesen Job zu erledigen als der Abenteurer und Outdoor-Experte Bear Grylls? Der Markenbotschafter von Land Rover seilte sich fix von einem Hubschrauber ab und erledigte den Job.

Nun war auch klar, dass es sich um den neunen Land Rover Discovery handelte. Nachdem eine Auswahl besonderer Discovery Modelle aus etwa 25 Jahren Produktionszeit durchs Programm führten – darunter der millionste Discovery – kam er endlich. Der neue Discovery der 5. Generation. Und wie es sich für einen echten Offroader gehört, fuhr einer der Wagen unter der Tower Brigde hindurch durch ein Wasserbad von – ich schätze mal – knapp einem Meter Wassertiefe. Das Wasser lief komplett über die Motorhaube, aber wie sich später herausstellte war das kein Problem für das neue Modell. Innen blieb alles trocken und funktionstüchtig. Nun wussten wir, dass es sich hier nicht um einen Warmduscher-SUV handelte, sondern um einen echten Geländewagen.

land-rover-discovery-kb-tour-3

Der komplett neu entwickelte Discovery basiert auf der Design Studie „Vision Concept“ aus dem Jahr 2014 und man erkennt ihn sofort als Discovery. Die etwas erhöhte Dach-Line hinter der B-Säule, wodurch die Discovery typische Theaterbestuhlung ermöglich wird und Der Discovery bietet Theater für bis zu 7 ausgewachsene Gäste, das ist schon ganz großes Kino. Das Design des Fahrzeugs fügt sich nahtlos in die aktuelle Land Rover Modellplatte über dem Discovery Sport. Für den Vortrieb sorgen 4 Zylinder Diesel Motoren aus der Ingenium–Reihe mit zwei Litern Hubraum und bis zu 240PS oder 6 Zylinder und drei Litern mit 258PS. Als Top Motorisierung kommt der z.B. aus dem F-Pace bekannte V6 Benziner mit 340PS zum Einsatz. Der Discovery wird immer über alle 4 Räder angetrieben, wobei Land Rover hier zwei Ausführungen anbietet. Eine auch für härtere Gelände geeignete Version mit zweistufigem Verteilergetriebe, Geländeuntersetzung und eine einfache Version mit Torsendifferenzial.

land-rover-discovery-kb-tour-5

Geschaltet wird immer mit einem 8-Gang Automatikgetriebe von ZF, wahlweise mit Schaltpaddeln am Lenkrad. Ein weiterer Punkt für den Discovery: die maximale Anhängelast von 3.5 Tonnen. Mehr gibt es aktuell nicht zu kaufen. Auch im Innenraum ist alles neu und auf dem neusten Stand der Technik. Das InControl Touch Pro bekannt aus den aktuellen Jaguar und Land Rover Modellen ist hier mit bis zu 14 Lautsprechern und 9 USB Anschlüssen kombiniert und bietet WLAN für bis zu 8 Geräte sowie einen DVB-T TV Tuner. Neu ist die Verbindung des Fahrzeugs mit einer App auf dem Handy. Hier mit kann man eine Tür-zu-Tür-Navigation nutzen, wobei dann die letzten Meter bis zur Tür das Handy übernimmt – keine schlechte Idee. Weitere technische Details folgen mit Sicherheit nach einer Testfahrt mit dem Discovery Anfang nächsten Jahres. Der Verkaufsstart ist nämlich für Anfang 2017 geplant.

land-rover-discovery-kb-tour-6
land-rover-discovery-kb-tour-7
land-rover-discovery-kb-tour-8
land-rover-discovery-kb-tour-9
land-rover-discovery-kb-tour-10
land-rover-discovery-kb-tour-11
land-rover-discovery-kb-tour-12
land-rover-discovery-kb-tour-13
land-rover-discovery-kb-tour-14
land-rover-discovery-kb-tour-15
land-rover-discovery-kb-tour-16
Bilder: Copyright by Land Rover & KlonBlog

Wir sagen Danke an Land Rover für die Einladung zu diesem außergewöhnlichen Event und freuen uns auf das nächste Mal!

Martin Fischer

Ich bin Martin und regelmässig für den KlonBlog unterwegs. Wenn es um Autos oder Motorräder geht, bin ich der richtige Ansprechpartner. Hauptberuflich bin ich Softwareentwickler und lebe in Berlin.

Share Button

Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Stefan sagt:

    Jo, Werbung muss sein, aber macht das doch über Banner.
    Schön, dass Du nach England durftest, aber ein neues Auto, das weder vom Design noch technisch etwas Besonderes ist, passt hier imho. Nicht so recht rein.

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Fotografie

„Plastic Sushi“: Ins Netz gegangen – Marisa Papen lässt die Hüllen fallen

„Parts of the Earth“: Fotografie, die Grenzen zwischen Spezies überschreitet

Der aufregende 2017er-Kalender vom Magazin „Lui“

Kategorie: Werbung

Apple erweicht unsere Herzen – mit Frankensteins Monster

IKEA hat Produkte nach häufigen Google-Suchanfragen zu Beziehungsproblemen umbenannt

„Niemand mag Socken an Weihnachten“: Witzige Werbspots mit einer sprechenden Socke

Kategorie: Fun

VIDEO: James Gordon lädt zum Weihnachts-Carpool-Karaoke

Kitesurfen kann jeder! Casey Neistat erfindet Drone-Snowboarding

The Fowndry bietet ein halbes Weinglas an

Klonblog.com by snygo.media // Made in Berlin | Copyright 2007 - 2017 Facebook Google+ Instagram RSS-Feed Follow on Feedly Twitter Amazon-Partner
Impressum   Kontakt   Mediadaten   Über uns   Klonblog auf Tour ADVICE-Partner-KlonBlog