Menu

KlonBlog on Tour bei der Präsentation der Sonos PlayBase

Gadgets News - 7. Mrz. 2017 // Kommentare


Vor einigen Wochen hat mich Sonos zu einem geheimen Event eingeladen, bei dem das Unternehmen ein neues Highlight seiner Produktpalette vorgestellt hat. Glücklicherweise fand die Veranstaltung hier in Berlin statt, also nahm meine Anreise nicht besonders viel Zeit in Anspruch. Und zwar lud Sonos nach Prenzlauer Berg in eine geräumige und modern eingerichtete Wohnung namens Nomads Apartment. Die allein war schon ein echter Hingucker und kann auch bei Airbnb tageweise gemietet werden. Aber dass Sonos ein Händchen für coole Locations hat, wissen wir ja spätestens seit dem letzten Event vergangenes Jahr.

Im Nomads Apartment erfuhren ich und die anderen Anwesenden dann von der PlayBase, dem neuen TV-Lautsprecher von Sonos. Die hat allein räumlich den Vorteil, dass du deinen Fernseher darauf stellen kannst. Dabei trägt sie ein Gewicht von bis zu 34 Kilogramm. Privat benutze ich seit einiger Zeit die PlayBar, ein weiterer Lautsprecher von Sonos, die eigentlich dafür gedacht ist, dass man sie an der Wand anbringt. Bei mir funktioniert sie auch super, wenn ich sie vor den Fernseher stelle, bei einigen Nutzern gibt es aber das Problem, dass sie ein Stückchen vom Fernseher verdeckt. Bei der PlayBase passiert das jedoch nicht mehr. Mit nicht einmal sechs Zentimetern Höhe ist sie kaum zu sehen, macht sich aber umso lauter und klangvoller bemerkbar.


Bei der Präsentation zeigte uns Sonos mit Musik und Filmtrailern, wie leistungsfähig die PlayBase ist. Kein Wunder: Ganze 43.000 unterschiedlich große Löcher schicken den Sound in alle Richtungen und lassen ihn in jeder Ecke des Zimmer glasklar ertönen. Sonos hat das Teil von Grund auf neu konzipiert und sich für einzelne Komponenten mehr als 40 Patente sichern lassen – unter anderem für die Außenhülle aus Polycarbonaten, den Kontakttonabnehmer und den Subwoofer, in dem allein vier patentierte Elemente stecken. Die besondere Herausforderung war es nämlich, die ganze Technik in dem schmalen Gerät unterzubringen.


Optisch ist das Teil schon ein ziemlicher Leckerbissen. Die Linien sind klar, die Ecken abgerundet, alles sieht so richtig edel aus. Verbindungen mit anderen Geräten geht die PlayBase dank ihres optischen Eingangs ein. So koppelst du sie etwa mit deinem Fernseher, einem Computer-Monitor, aber auch mit anderen Geräten von Sonos. Noch in diesem Jahr soll die Möglichkeit dazukommen, die PlayBase mit dem Echo von Amazon zu verbinden und damit eine Steuerung per Sprache zu ermöglichen. Ein weiteres Kabel sorgt dafür, dass die PlayBase mit Strom versorgt wird.

Die PlayBase kann ab sofort für 799€ online vorbestellt werden. Ab dem 4. April gibt es sie dann in den Geschäften und kann direkt online bestellt werden. Erhältlich ist sie in zwei Farben, nämlich in Weiß und in Schwarz. Für mich steht zwar fest, dass ich bei meiner PlayBar bleibe. Wenn du aber auf der Suche nach einem Lautsprecher bist, der sich fast unsichtbar in dein Wohnzimmer einpasst, dann solltest du definitiv ein Auge auf die PlayBase werfen.

Fotos Copyright by Sonos
Vielen Dank für die Vorführung hier in Berlin!

Andreas Dittberner

Ich bin Andreas Dittberner - 35 Jahre alt. Ich liebe unsere Hauptstadt, in der ich wohne. Ich schreibe ab und an für den KlonBlog und betreibe die Seite aboutpixel.de und grafiker.de. Das Internet, Design & SocialMedia sind mein Leben. Neben Frau, Kinder und Freunden ;)


Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Verwandlungskünstler: Stuhl „Ollie“ von RockPaperRobot

Große und kleine Kinder aufgepasst: LEGO als Klebeband

Klein, aber oho: Das Fertighaus Britespace Model 264 von AVAVA Systems

Kategorie: Art

Street-Art-Day: Ernest Zacharevics Hommage an Piet Mondrian

Street-Art-Day: Fotorealistische Porträts von Smug

Street-Art-Day: „No art for poor kids“ von MTO

Kategorie: Fotografie

Ein Gesicht ohne Sommersprossen ist wie ein Himmel ohne Sterne

Michele Palazzo hat New York während eines Schneesturms fotografiert

Superheldenminiaturen in kraftvollen Makroaufnahmen

Klonblog.com by snygo.media // Made in Berlin | Copyright 2007 - 2017 Facebook Google+ Instagram RSS-Feed Follow on Feedly Twitter Amazon-Partner
Impressum & Datenschutz   Kontakt   Mediadaten   Über uns   Klonblog auf Tour ADVICE-Partner-KlonBlog