Architektur: Ein Zwillingspärchen ergibt ein schönes Strandhaus

les-jumelles5
Es gibt doch manchmal diese architektonischen Fehlkonstruktionen, bei denen man beim Blick aus dem Küchenfenster den Seitenflügel vom Nachbarhaus direkt vor der Nase hat – wenn die Fassade dann nicht mal mit Efeu oder so bewachsen ist, reizt einen an dieser Aussicht mal so gar nichts. Lüftungsloch statt Fenster hätte es an dieser Stelle dann auch getan. Ganz anders ist es bei diesem schmucken Häuschen im Küstenörtchen Croquet Village in Kanada.

Dem Blick aus den großen Fenstern auf die Chaleur-Bucht steht nichts im Wege, und so kann man das Meer, die Wellen, den Strand und die Sonne beobachten und spüren, wie sich im Innern wohlige Ruhe ausbreitet. Aber bevor uns das Meeresrauschen selig wegschlummern lässt, betrachten wir den Rest des großzügigen Einfamilien-Strandhauses: Zwei Flügel, von den Architekten „Twins“ genannt, werden durch einen verglasten Flur verbunden, die offene Küche und der gemütliche Wohnraum befinden sich im südlichen Haus, nördlich liegen Schlafzimmer und Garage.

Inspiriert wurden die Designer von YH2 Architecture von der historischen und für diese Gegend typischen „Akadien“-Architektur.






(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein