2D oder 3D? – Illusions-Bilder von Cynthia Greig

Cynthia Greig ist eine Künstlerin aus Detroit, die sich mit dem Unterschied zwischen Wahrnehmung und Realität beschäftigt. Diese Bilder hier gehören zu ihrer Reihe „Representations“. Sie hat dazu ganz normale Gegenstände genommen, sie weiß angestrichen und die schwarzen Konturen draufgemalt, dann fotografiert und nicht nachbearbeitet. So sehen die Sachen aus, wie aus Pappe gebastelt, manche sogar ganz zweidimensional. Nur durch die real belassenen Teile in den Fotos, wie den Toast, kommen wir ins Nachdenken. Mir gefällt am besten der Teller mit all den Bechern und Sachen drauf. Und euch?

a-snygo_files006-greig






Photos Copyright by Cynthia Greig

via

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein