35m² verschmolzen mit der Natur: Eine Hütte mitten in Norwegens Wildnis

Snohetta-Cabin-Klonblog
Als ich letzte Woche in Österreich die Bergwelt unsicher gemacht habe, sah es auf 2.000 Metern genauso aus. Aber vom menschlichen Leben keine Spur. Anders im Westen von Norwegen, nämlich in der Nähe von Åkrafjorden. Da findet man dieses Häuschen in der unberührten Natur stehen. Erreichen kann man es nur zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes. Das norwegische Architektur-Studio Snøhetta hat die Behausung für Osvald M. Bjelland entwickelt, die sich komplett in ihrer Umgebung integriert. Das war wichtiger Teil des Konzeptes. Gras, Geröll und Steine machen die Landschaft dort aus und genau diese Materialien finden sich auch am und auf dem Haus. Perfekte Tarnung zum Beobachten der Tierwelt.

Snohetta-Cabin-Klonblog2
Snohetta-Cabin-Klonblog3
Snohetta-Cabin-Klonblog4
Snohetta-Cabin-Klonblog5
Snohetta-Cabin-Klonblog6
Fotos: James Silverman

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein