36 Days of Type: Alper Dostal formt Gegenstände zu Buchstaben um

Die Buchstaben-Design-Challenge 36 Days of Type geht in diesem Jahr in die fünfte Runde und der Wiener Grafiker Alper Dostal ist bereits zum zweiten Mal mit dabei, um aus seiner ganz persönlichen Buchstabensuppe ein kreatives Alphabet zu präsentieren. Von A bis Z hat er diverse Gegenstände von der Klorolle bis zum Saxophon in Letterform gepresst sowie Zahlen zurechtgebogen.

Working in many different fields allowed me to collect experience and experiment, which leads me to create personal artwork. I believe that the work I create works as a way to stay creative and to free my head from an overload of ideas. My artworks are often influenced by everyday life, surrealism, industrial design, and abstractionism. I would describe my work as aesthetical, a little bit weird, humorous and with a drip of sarcasm but often with a story behind.“

Dass er gerne den virtuellen Zeichenstift ansetzt, um Gegenstände zu transformieren, hat er bereits mit der Serie „Hot Exhibition“ gezeigt, in der sich Gemälde namhafter Künstler unter Hitzeeinwirkung fließend in ihre Bestandteile auflösen. Noch mehr formschöne Werke von Alper Dostal findest du auf Instagram.































(via) Copyright Alper Dostal

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein