45 Sekunden Sushi in Stop-Motion – ein Appetizer aus Wesley Andersons „Isle of Dogs“

FOODPORN IN STOP-MOTION

Das Hundeabenteuer mit Japan-Flair „Isle of Dogs“ von Wes Anderson kommt demnächst in die Kinos. Ein Trailer ist bereits zu sehen, und dieser verspricht einiges an Spannung und tierischer Romantik.

Und da ist noch diese spektakuläre Sushi-Szene. Wer noch nicht wusste, wie das filigrane und ziemlich leckere Reis-Fisch-Seetang-Meeresfrüchte-Gericht in seiner Urheimat Japan zubereitet wird, erfährt es jetzt. Hier sind Präzision und Liebe zum Detail gefragt.

Außerdem darf man nicht allzu zimperlich sein – eine Krabbe beim lebendigen Leibe zu zerlegen und der Krake einen ihrer acht zappelnden Arme abzuschneiden – das kann nicht jeder. Ich bin mir jedoch sicher, dass Sushi auch mit weniger Brutalität exzellent schmecken kann.

Wie auch immer, die Szene ist schon jetzt legendär und ein guter Appetizer. Ein Tröpfchen Wasabi, eine Garnele als Verzierung und ein passendes Ambiente – so lassen sich eine Mittagspause stilvoll verbringen oder ein Tag entspannt ausklingen. Oder beides, denn Sushi ist einfach zeitlos lecker.


(via) Copyright FOX Searchlight Pictures I Wes Anderson

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein