46 Szenen, die es nicht in den fertigen „Rogue One: A Star Wars Story“ geschafft haben


Fast vierzig Jahre ist es her, dass die Star-Wars-Filmsaga das Licht des Filmprojektors erstmals erblickt hat. Genau neununddreißig Jahre nach Erscheinen des ersten Star-Wars-Films begeben wir uns mal wieder auf eine Zeitreise. Waschechte Sternenkrieger und Jedi-Ritter sind das jedoch angesichts der antizyklischen Erzählweise der Filmreihe längst gewohnt. Im neuesten Streifen „Rogue One: A Star Wars Story“, der derzeit die Kinotheater unseres Universums unsicher macht, wird die Vorgeschichte zur 1977 erschienenen Episode IV erzählt.

Und weil es nicht schon verwirrend genug ist, dass der erste Star-Wars-Film heute Episode IV genannt wird, überrumpeln wir Euch gleich mit dem nächsten Fakt: Zahlreiche Filmszenen, die uns in Trailern, Teasern und als Fernsehwerbung den 2016er Streifen schmackhaft gemacht haben, kommen im fertigen Film gar nicht vor. Letzten Sommer hat es eine Reihe von Nachdrehs gegeben und Fans haben schon befürchtet, die ganze Tonalität des neuen Star-Wars-Films sei in Gefahr.

Der neue Kinohit ist jedoch so sternenkriegerisch wie eh und je. Aber für alle, die trotzdem auf die aussortierten Szenen nicht verzichten möchten, gibt es ein kleines Video-Schmankerl von den Schnitttechnikern. Gefreut uns das sehr hat! Schaut mal rein!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein