8 Ideen für Weihnachten 2020 – neue Rituale in Corona-Zeiten

8 Ideen für Weihnachten 2020 – neue Rituale in Corona-Zeiten 7

Was für ein Jahr! Für 2020 hast du dir bestimmt auch vieles vorgenommen, aber dann kam es anders als gedacht. Zum Glück ist bald Weihnachten. Aber wie sieht das Fest der Liebe in Zeiten der Coronavirus-Pandemie aus? Eines steht fest: Weihnachten 2020 wird außergewöhnlich. Und vielleicht hat das auch etwas Gutes. Denn ein paar Dinge fallen dieses Jahr definitiv weg, zum Beispiel die stressige Geschenkejagd.

1. Eine besinnliche Zeit

Viele Termine finden in der sonst so stressigen Vorweihnachtszeit auf einmal nicht statt. Eine gute Gelegenheit, sich auf das zu besinnen, was dir zum Fest besonders wichtig ist. Welche Weihnachtstradition macht dir wirklich Freude und wo machst du nur aus Pflichtgefühl mit? Wen möchtest du wirklich treffen und wo reicht der Griff zum Telefon? 

2. Die virtuelle Weihnachtsfeier mit dem Team

In vielen Betrieben ist die Firmenfeier vor den Weihnachtsferien ein fester Punkt im Terminkalender. Auf einmal ist Alkohol am Arbeitsplatz nicht mehr tabu und es wird ausgelassen gefeiert. Aus der Chefetage schneit es Gutscheinkarten und alle beweihräuchern und begrünkohlen sich, bis jemand aus voller Kehle „All I Want For Christmas Is You“ zur Karaoke-Maschine grölt und unter dem Baum liegen bleibt.

Zum Glück gibt es bei der virtuellen Weihnachtsfeier den Mute-Button und die Webcam-Abdeckung. Wenn du dich irgendwann ganz ausklinken willst, war halt die Verbindung schuld. Einzig das Buffet lässt sich nicht auf dem Bildschirm servieren. Doch mit knackigen Nüssen, leckerem Hummus-Dip inklusive Brotsticks und beschwipsten Schokoladenfrüchten hast du vorgesorgt. 

3. Weihnachtsfilme gemeinsam online Binge-watchen

Advent, Advent, es gibt einen Weihnachtsfilm, der alle Jahre wieder rennt: „Kevin – Allein zu Haus“. Den Festtagsstreifen musst du aber nicht allein genießen. Warum nicht mal eine  Amazon Watch Party veranstalten? Die Regeln lauten wie immer: Jeder bringt das Knabberzeug von griechischen Pistazienkernen bis Mini-Cracker selbst mit, denn Anne hat eine Nussallergie, Tom verträgt kein Gluten und du brauchst ohnehin nicht mehr als deine Popcornmaschine. So kommen alle auf ihre Kosten. Jetzt müsst ihr euch nur noch auf einen Film einigen, den ihr alle gleichzeitig streamt. Na, „Der Grinch“, anyone?

4. Weihnachtsshopping 2020

Für einen unterhaltsamen Abend mit Freunden musst du also nicht erst durch die Kälte bis zur nächsten U-Bahn joggen. Und auch für die Weihnachtsgeschenkesuche machst du es dir zu Hause bequem, statt dich durch menschenüberfüllte Kaufhäuser zu drängen. Ganz ohne glitzernde Schaufenster und Kunstschnee will keine Weihnachtsstimmung aufkommen? 

Dann hilf mit Lichterkette und Duftkerze nach und verwandle dein Wohnzimmer in eine Weihnachtswunderlandschaft. Damit du dann nicht aus dem Rahmen fällst, wirfst du dich selbst in Weihnachtsschale: Elfenmütze mit Glöckchen, Ugly Sweater mit Alpaka-Print und Glöckchen-Pantoffeln machen den festlich-kitschigen Look komplett. Puh, zum Glück sieht das keiner!

Dazu legst du eine gute Platte mit Weihnachtshits auf und schlürfst genüsslich heiße Schokolade oder dampfenden Glühwein aus deiner Weihnachtstasse. Sogar Kracher wie „Last Christmas“ sind in diesem Jahr erlaubt, wo alles anders ist. Denn der penetrante Ohrwurm holt uns wenigstens ein bisschen Normalität zurück. 

8 Ideen für Weihnachten 2020 – neue Rituale in Corona-Zeiten 11

5. Weihnachtsmarktbummel zu Hause

Weihnachtliche Leckerbissen wie gebrannte Mandeln machst du 2020 einfach selbst und servierst sie in der edlen Villeroy & Boch Schüssel, denn das Auge isst mit. Wer Angst hat, am Ende nicht mehr in den Weihnachstpulli zu passen, teilt mit Freunden und Familie. Die Post hilft dir beim Weihnachtswichteln. Packe schöne Präsente mit Plätzchen und gebrannten Mandeln und schicke sie auf den Weg zu deinen Lieblingsmenschen.

6. Weihnachten in Familie

Vor allem für Familien mit Kindern ergeben sich 2020 neue Herausforderungen, aber auch ungeahnte Möglichkeiten. Damit ihr entspannt bleibt, achtet darauf, dass jeder seine Me-Time bekommt. Das Arbeitszimmer erhält kurzerhand ein Ampelsystem. Häng ein rotes Kärtchen an die Tür, wenn du gerade in einem wichtigen Call steckst und lege feste Bürozeiten fest. Den Feierabend läutest du mit einem Song ein. So schnell kommt gute Laune auf!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klar, durch Homeschooling und Homeoffice seid ihr euch ordentlich auf die Pelle gerückt. Wenn ihr aber ohnehin mehr Zeit zusammen verbringt, könnt ihr die auch nutzen und essbaren Baumschmuck backen, Strohsterne basteln oder Origami-Deko für den Tannenbaum falten. Wenn noch ein paar Karma-Punkte auf dem Weihnachtsmann-Konto fehlen, backt ihr Vogelfutterplätzchen für die Piepmätze und hängt den nachhaltigen Baumschmuck im Park oder Garten auf. Eine Idee für drinnen und draußen: die Popcorn-Girlande.

7. Und wo ist Oma?

Vielleicht bleiben die Großeltern zu ihrem eigenen Schutz zu Hause. Trotzdem könnt ihr Oma und Opa virtuell zu euch holen und an den Feierlichkeiten teilhaben lassen. Es ist nie zu spät, Videotelefonie zu erlernen! Also legt Oma ein Tablet unter den Baum und hängt euch zum Weihnachtscall den aufblasbaren Selfie-Fotorahmen um den Hals. Dann wird groß aufgetischt. Das 3in1 Grill-Set von LIVOO vereint Raclette und Fondue und danach gibt es  Panettone sowie alkoholfreien Orangenpunsch für die Kleinen und Champagner für die Großen. Das virtuelle Zuprosten nicht vergessen!

8. Unvollkommen ist perfekt

Bevor du dich jetzt übermotiviert in die Vorbereitungen stürzt, hier noch ein Rat, der von Herzen kommt: Weihnachten war noch nie perfekt. Wenn also der Rauchmelder sein eigenes Weihnachtslied von verbrannten Plätzchen à la „In der Weihnachtsbäckerei“ anstimmt, besinne dich darauf: Das ist vollkommen okay. Weihnachtshaarreifen richten, Plätzchen abkratzen und auf die Feiertage freuen!

8 Ideen für Weihnachten 2020 – neue Rituale in Corona-Zeiten 15

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Amazon.

4 Kommentare

  1. Wenn der Beitrag letztes Jahr geschrieben worden wäre, würden alle Frau Reidemeister für verrückt halten.
    Schön zu lesen. Es macht trotz der aktuellen Situation Hoffnung :)
    Liebe Grüße aus Berlin
    Umzugshelfer Frank

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein