Aaahh – Ein toter Fisch als Federtasche

Es wird immer verrückter. Nach der Fladen-Federtasche folgt nun der neueste Trend aus Japan. Eine Federmappe im Look eines toten Fisches. Per Reissverschluss kann man den Fisch öffnen und in seinen frisch ausgenommenen Inneren sämtliches Schreibzeug verstauen. Wer chinesisch kann, kann das Teil (glaub ich) hier bestellen.



(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein