Abkühlung an heißen Tagen: Skater Chris Chann geht im Los Angeles River baden


Wem die Sommertemperaturen im urbanen Raum zu sehr zusetzen, der geht einfach baden. Das dachte sich wohl auch Skater Chris Chann, als er ein Rail über den Los Angeles River spannte. Das betonierte Bett entlang des Flusses ist längst beliebter Drehort für Actionfilme wie zum Beispiel „Terminator 2“. Skatern ist der Spot womöglich noch vertrauter – wird auf der abschüssigen, glatten Fläche doch geskatet, was das Zeug hält, wie zahlreiche Skatevideos beweisen. Nur an Obstacles mangelt es dem versierten Streetskater hier eindeutig. Daher setzt man Hubba oder Rail einfach selbst in die Landschaft und macht es wie Chris Chann. Der hat den Fluss mithilfe eines 8,5 Meter langen Rails slidend überquert.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein