Abtauchen auf der Öresund-Verbindung

snygo_files007-tunnel-bridge-artificial-island-oresund
Sie hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber das sieht man diesem architektonischen Schmückstück einfach nicht an: Seit dem Jahr 2000 kommt man von der dänischen Hauptstadt Kopenhagen dank der Öresund-Verbindung schnell und einfach nach Schweden. Der mautpflichtige Weg besteht aus drei Teilen: Die Öresundbrücke führt von der Küste Kopenhagens über acht Kilometer nach Peberholm, einer vier Kilometer langen, künstlichen Insel. Dort geht es dann weiter ins Meer hinein, denn die letzten vier Kilometer Richtung Malmö bringt man durch Drogden-Tunnel hinter sich. Diese spannende Strecke kann man mit dem Auto oder auch dem Zug fahren. Der Weg durch das Wasser war nötig, da aufgrund des Flugverkehrs des nahegelegenen Kopenhagener Flughafen eine längere Brücke nicht möglich gewesen wäre.








(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein