ad:acta – die Taschen aus Aktenordnern

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das ist doch mal wieder eine ganz tolle Recycling-Idee! Taschen aus alten Aktenordnern. Heutzutage braucht man ja diese ganzen Aktenordner nicht mehr wirklich, alles wird digitalisiert und die alten Ordner fliegen raus. Aber jetzt müssen sie nicht traurig sein, denn sie können als Tasche weiterleben und fortan viel bessere Dinge beherbergen als olles Papier. Von ad:acta gibt es da einige unterschiedliche Modelle und wir haben zwei davon mal ausprobiert.

Aus den Ordnern kommt natürlich das ganze Heftdings innen raus, das will ja nachher keiner in der Tasche rumtragen. Dafür kommen Seitenwände aus Leder dran und ein Futter innen rein und schon hat man eine superoriginelle Tasche. Uns fällt schon auf den ersten Blick die sorgfältige Verarbeitung auf und das Leder fühlt sich auch total weich an. Der Futterstoff auf der Innenseite ist robust und je nach Modell findet man eines oder mehrere Innenfächer.

Wir haben das Modell Gleitzeit in braun und den Quereinsteiger in schwarz und beide sind auf jeden Fall ein Hingucker. Am coolsten ist natürlich bei beiden der Ordnerrücken mit Originalbeschriftungen. Auf einem steht zum Beispiel „Lieferantenrechnungen“ und „V-Z“ drauf. Die kleinere Tasche ist ideal für den Alltag, wenn man nur so das Wichtigste mit sich rumträgt. In die Größere kriegt man sogar ein 13″-MacBook rein, wenn man will.

Es gibt die Taschen in zwei Größen und in vielen Farbkombinationen, sogar in Schwarz mit Neon. Außerdem gibt es sie nicht nur mit Umhängegurt, sondern auch ohne oder mit einem Handgriff als Handtasche. Der Preis liegt je nach Modell zwischen 89 € und 139 €.











Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein