Adidas und Parley fertigen Sneakers aus recycelter Plastik

11-plastikflaschen-ein-schuh-adidas-ultraboost-7
Die Ozeane sind hoffnungslos überfüllt mit Müll, vor allem Millionen Tonnen entsorgter Plastik machen den Meeresbewohnern das Leben immer schwerer. Einen kleinen, aber hoffentlich wirksamen Schritt, dieser Verschmutzung Einhalt zu gebieten, macht Adidas. Das Unternehmen hat zusammen mit der Organisation Parley einen Sneaker entwickelt, der fast ausschließlich aus recycelten Plastikflaschen besteht. Ultra Boost Uncaged Parley ist der Name des ungewöhnlichen Sportschuhs.

95 Prozent des Schuhs sind aus Plastikmüll von den Stränden der Malediven, der Rest ist recyceltes Polyester. Bei der Produktion des Sneakers hat Adidas jeweils elf alte Plastikflaschen in spezielle Garnfasern verwandelt. Die Schuhe kommen in einer exklusiven Limtierung von 7.000 Paar in den Handel und kosten knapp 200 Euro. Das Sneaker-Projekt ist aber längst nicht das einzige, mit dem Adidas sein Engagement für den Umweltschutz demonstriert. So sollen im kommenden Jahr gleich eine Million Schuhe aus Meeresplastik entstehen.

adidas x Parley – From threat into thread

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein