Adobe: So hältst Du mit übereifrigen Art-Direktoren Schritt


Auftragsarbeiten können in der Umsetzung mehr wurmen als nötig. Vor allem, wenn man den Art-Direktoren auf den letzten Drücker im Nacken sitzen hat und dieser mit immer neuen und vor allem absurden Ideen daherkommt. Doch egal, wie anstrengend der „Hovering Art Director“ auch sein mag, mit dem richtigen Handwerkszeug wird jeder Designer trotz Zeitdruck den ausgefallenen Ansprüchen gerecht, so das Versprechen von Adobe.

Um die Marketing-Dienste Adobe Stock und Creative Cloud zu bewerben, hat Adobe in der neuen Kampagne den täglichen Designer-Wahnsinn überspitzt inszeniert. In einer Agentur nimmt ein leicht realitätsfremder Art-Direktor den Designer in den kreativen Schwitzkasten, während der Kunde bereits auf der Matte steht. In letzter Minute wird das abstruse Briefing für das Fantasieprodukt „WolfBear-Ingwerlimonade“ doch noch umgesetzt. Die eierlegende Wollmilchsau der Werbewelt soll am Ende sowohl die Hipster-Generation Y als auch naturverbundene Alt-Hippies ansprechen, dabei richtig cool wirken und natürlich beide Geschlechter ansprechen. Mehr als 100 einzelne Stock-Bilder von Adobe werden zu einer bombastischen Collage mit Wolfsrudel, Bärenwelpe, E-Gitarre und Rakete vor dem Hintergrund eines Gewitters bei Sonnenaufgang zusammengefügt. Hauptsache, der Art-Direktor ist am Ende zufrieden …

Keep up with Hovering Art Directors | Adobe Creative Cloud

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein