Adobe und Disney veranstalten einen Emoji-Wettbewerb für Studenten


Emojis haben die Kommunikation im Internet erheblich erleichtert – und deutlich mehr Spaß hineingebracht. Ein Smiley und ein erhobener Daumen lockern einen Chat oder eine Mail eben doch weit mehr auf als eine Wüste aus Text. Und die Vielfalt an Emojis macht ihren Einsatz noch viel spannender. Wenn du mal Lust hast, dein eigenes Emoji zu gestalten, dann kannst du jetzt an einem Wettbewerb teilnehmen, den Adobe gemeinsam mit Disney veranstaltet.

Disney Emoji: Wie von Euch erzählt“ heißt der Contest, an dem Studenten zwischen 18 und 24 Jahren teilnehmen können. Ihre Aufgabe ist es, ein eigenes Piktogramm zu erstellen. Dieses soll das Gesicht eines Charakters aus einem Disney-Film zeigen, das sich freut, traurig, ängstlich, aufgeregt oder verwirrt schaut. Die Grafik soll statisch und nicht animiert sein, ein Hintergrund darf gerne, muss aber nicht dabei sein.

Den fünf Siegern des Wettbewerbs winkt ein ganz besonderer Preis: Sie fliegen vom 21. bis zum 27. Mai nach Los Angeles und können auf dem Kreativ-Campus von Disney hinter die Kulissen des Unternehmens schauen. Dort treffen sie das Team, das mit einem „As Told by Emoji“-Video die Geschichte des Films „Guardians of the Galaxy. Volume 1“ mit Emojis nacherzählt hat. Außerdem besuchen sie einen Creative Cloud Workshop und bekommen von Disney-Profis Feedback zu ihren Arbeiten. Darüber hinaus erhalten sie ein Jahresabo der Creative Cloud. Weitere 20 Teilnehmer am Wettbewerb bekommen ebenfalls die Creative Cloud für ein Jahr sowie ein Paket mit verschiedenen Produkten von Disney.


Der Contest läuft noch bis zum 9. März, bis dahin musst du dein Emoji auf der Disney-Seite hochgeladen haben. Und falls du das passende Werkzeug für die Erstellung deines Emojis benötigst: Die Creative Cloud von Adobe ist für Studenten mit einem attraktiven Rabatt erhältlich. Die Teilnahme an Wettbewerb ist allerdings nicht vom Erwerb von Produkten abhängig.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Adobe.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein