„Adventure in the City“ von Rogier Wieland: Abenteuer einer Schlange

snygo_files002-lego-stopmotion
Legosteine eignen sich nicht nur, kleine Meisterwerke zu bauen, sie sind auch perfekt dafür, Stop-Motion-Filme zu erschaffen. Das hat ja nicht zuletzt der „Lego Movie“ bewiesen, der letztes Jahr in den Kinos war. Der niederländische Regisseur Rogier Wieland wurde kürzlich von Lego China beauftragt, den Film „Adventure in the City“ zu drehen. Und dessen Geschichte sprüht nur so vor kindlicher Fantasie.

Die Hauptfigur des gut drei Minuten langen Films ist eine Schlange, die durch die morgendliche Stadt nach Hause geht. Mit einer Rakete kommt sie in ihre Wohnung in der obersten Etage eines Hauses. Von dort oben beobachtet sie, wie die Stadt von einer grauen Masse angegriffen wird. Wieland nutzt verschiedene visuelle Elemente und weicht zuweilen auch von den Legosteinen ab. Der 1974 geborene Filmemacher hat bereits für Kunden wie Moleskine und Hermès Werbeclips gedreht.




Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein