AeroGarden: Der Indoor-Garten für Kräuter & Co.

aeroGarden
Wer wie ich mitten in einer Großstadt lebt und für den Gartenarbeit ein Fremdwort ist, freut sich über solch kleine Erfindungen. Der AeroGarden ist extra für den Hausgebrauch entwickelt worden und man kann Basilikum, Tomaten und Thymian einfach im Wohnzimmer oder der Küche pflanzen und ernten. Das kleine Kräutergewächshaus arbeitet mit einem Mikro-Prozessor, der Licht, Dünger und Wasser kontrolliert. Man benötigt also nicht mal einen grünen Daumen.

Für einen Preis von 159,95 € erhält man gleich ein 7-teiliges Samenpaket dazu. Dieses bildet die Grundlage für den Anbau und ist speziell für den AeroGarden konzipiert worden. Insgesamt kann man zwischen 4 unterschiedlichen Samenpaketen wählen. Im „Starter-Set“ erhält man Koriander, Schnittlauch, italienischen und violetten Basilikum, Dill, Minze sowie Petersilie. So ist man immer mit frischen Kräutern versorgt.

aeroGarden2

Kommen wir aber zur Funktion. Das Gartenset besitzt spezielle Pflanzenlampen, die einen ganzjährigen Anbau ermöglichen. Eine Stromversorgung ist also auch notwendig – dazu gibt es einen Adapter im Lieferumfang. In die Kammer wird Wasser gefüllt und so eine regenwald-ähnliche Umgebung erzeugt. Die einzelnen Samenpakete werden in die Vorkehrungen oberhalb der Kammer eingesetzt. Wie man dabei genau vorgeht, seht ihr auch nochmal unten im Video.

aeroGarden3

Das fortschrittliche System meldet sich, wenn es Zeit für neues Wasser ist. Auch, wann man düngen muss. Der Dünger ist übrigens auch im Set enthalten. Natürlich ist auch das benötigte Licht sehr wichtig für die Pflanzen und wird stets kontrolliert. So garantiert der Aerogarden einen viel schnelleres Wachstum als bei einem herkömmlichen Anbau. Werden die Kräuter größer, wird die Lichtkonstruktion – also quasi der Deckel – einfach weiter nach oben geschoben.

Der Start eines Kräutergartens

Tomatenwachstum in Timelapse
https://www.youtube.com/watch?v=NUJtwBYGByI

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein