Ästhetik der Stille: Fotografien von Maria Svarbova


Die Bilder der slowakischen Fotografin Maria Svarbova strahlen tiefe Ruhe und Gelassenheit aus. Ihre Modelle lichtet Maria Svarbova, die eigentlich Archäologie und Restauration studiert hat, vorzugsweise in verlassenen Einöden ab. Vor der Kulisse menschenleerer Stadien oder trocken gelegter Schwimmbäder schrumpfen die Modelle zu bloßem Beiwerk.

Körper werden Dekoration ohne Individualität oder Gefühle. Dadurch wird der Blick frei für die Spannungsverhältnisse im Raum. Die zurückgenommenen, minimalistischen Foto-Stillleben beziehen ihre ruhige Energie aus gedeckten Pastelltönen, geometrischen Formen und der disziplinierten Klarheit sozialistischer Baukunst. Auf diese Weise gelingt es Maria Svarbova die Ästhetik der Stille zu feiern.
























Copyright by Maria Svarbova (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein