„After Dark“ – Ferngesteuerte Roboter durchs Tate Britain lenken

after-dark-tate-britain
Schade, leider verpasst. In London konnte man vom 13. bis 17. August einen speziellen Rundgang durch das Museum Tate Britain erleben. Dazu brauchte man nicht mal vor Ort zu sein. Man sah nämlich durch die Augen von Robotern. Die wanderten in völliger Dunkelheit nach Ende der Besuchszeit im Museum herum und konnten online auf afterdark.tate.org.uk gesteuert werden. Per Livestream konnte man das alles verfolgen. Der kanadische Astronaut Chris Hadfield war der erste, der das mal ausprobieren durfte. Irgendwie gruselig und spannend zugleich, auf diesen Weg Kunst zu entdecken…

after-dark-tate-britain2
after-dark-tate-britain3

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein