„After The Dream“ von Philippe Echaroux: Müll sammeln und zu Kunst machen


Dem französischen Fotografen Philippe Echaroux liegt viel an unserer Umwelt (wir haben euch hier schon über ein anderes seiner Projekte berichtet). Um Umweltverschmutzung dreht es sich somit auch in seinem aktuellen Projekt namens „After The Dream„. Dafür hat er zunächst zufällig ausgewählte Bewohner von Los Angeles fotografiert. Anschließend hat er in der „Stadt der Engel“ Müll eingesammelt, ihn vor Kulissen der Metropole gehängt und dann die Portraits der fotografierten Menschen darauf projiziert.

Das Ergebnis sind Gesichter, die uns von weggeworfenen Zeitungen, Verpackungen und anderem Unrat anblicken. Die überdeutliche Message von Echaroux: Wir sollten uns endlich mal ernsthafte Gedanken über die ökologische Gefahr machen, in der unser gesamter Planet schwebt. Der Franzose betrachtet „After The Dream“ weniger als Kunstprojekt, sondern vielmehr als Aufforderung an junge Menschen, ihre Umwelt zu respektieren. Das können sie auch tun, indem sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ähnliche Werke wie Echaroux schaffen.

http://www.afterthedream.org is an initiative launched by Philippe Echaroux in order to raise the awareness of the young generations to the environmental cause.“











Copyright by Philippe Echaroux (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein