Akkuschrauber oder Revolver?

klonblog_dailybri-003-bosch-akkuschrauber

Der neue Hit auf dem amerikanischen Heimwerkermarkt scheint dieser Akku-Schrauber von WORX zu sein. Das Besondere an dem Ding: Man hat alle verschiedenen Schraubaufsätze schon im Gerät drin wie Munition in einem Revolver und muss nur den entsprechenden laden, den man gerade benutzen will. Macht ja in dem Werbespot tatsächlich einen sehr actionfilmartigen Eindruck! Aber ich bin kein Freund von Waffen und brauche sowas nicht. Klischeehafterweise wird das Teil auch nur auf der USA-Website von WORX vermarktet.

 

 

11 Kommentare

  1. das ist ja mal wirklich ein scharfes Teil! Ein Freund von mir hat sich so ein Teil aus Amerika mitgebracht. Ich werd es demnächst mir mal ausleihen, um es zu testen, ob es nur stylish aussieht oder auch was taugt!

  2. ein sehr schicker und vor allem nützlicher Schrauber. Sieht ja fast aus wie ne richtige Pistole. Der Ladevorgang eines neuen Bits ist ja scharf. Wenn man sich das Werbevideo ansieht, kann man fast denken das das ein neuer Teil von Mission Impossible ist.

  3. Der ist ja der hammer!
    Ich habe einen PSR 12-2 Schrauber von Bosch letzten Monat gekauft mit 2 Akkus, fur ca. 100€. Als ich das Haus gekauft habe. Das letzte Projekt jetzt im Sommer war jetzt ein 30m³ Gartenhaus, in welchem das Teil mit einem Akku ca. 100 Stück 6x140er Schrauben in die Balken gejuckelt hat. Das Gerät hat schon etlliche Ge- und Missbauchsspuren, und sicher werden die Akkus schwächer, aber das dürfen sie auch.

  4. Habe einen bosch 14.4 Li (grün) bin sehr zufrieden damit ist ein wahres leichtgewicht. Brauche ihn aber nicht so oft. Also di 3 genanntern marken oben sind alle gut und es gibt auch noch festool sind auch echte profi geräte aber leider auch sehr sehr teuer.

  5. Also wir benutzten Makita,
    liegt einfach daran, dass wir irgendwann damit angefangen sind und dann wg Akkus dabei geblieben sind.
    Wir hatten auch mal einen Festo, aber der hat schon die grätsche gemacht und das zeitlich gesegnet. War auch ganz nett.
    Metabo und Dewalt wären auch noch alternativen, aber dann wird es jetzt noch schwieriger woll.
    Ist aber auch alles eine Glaubensfrage, der eine schwört hier drauf der andere darauf.

  6. Sehr gute Informationen die man aus den blog mitnehmen kann ….
    Daumen hoch von mir und vielen dann das es Leute gibt die sich die Arbeit machen damit man sich informieren kann…

  7. Typisch Amerika!

    Sowas würde in Deutschland wohlmöglich die nächsten 100 Jahre nicht gehen. Insgeheim finde ich es auch keine allzu tolle Idee.

    Heutzutage gibt es viele Kinder die mit Kinderwerkzeug spielen und das soll auch so sein. Würde sich dieses Waffendenken auf die Kinder übertragen wäre dies fatal.

    Ganz Klar ein NO-GO !

    Lg
    Franz

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein