Alex Chinneck reißt eine Fassade in London entzwei


Es soll ja Leute geben, die der Meinung sind, dass Street Artists das gepflegte Bild einer Stadt zerstören. Und vielleicht hatte der britische Künstler Alex Chinneck diese Vorbehalte im Kopf, als er sein aktuelles Werk erdacht hat. Im Londoner Stadtteil Hammersmith hat er die Fassade eines Wohnhauses mit zwei Etagen buchstäblich zweigeteilt. Nun zieht sich durch die Mauer ein Riss, der von unten nach oben immer weiter auseinander klafft.

Ein Jahr hat Chinneck an dem Werk gearbeitet, das den Titel „Six Pins and Half a Dozen Needles“ trägt. Dass es so lange gedauert hat, die komplexe Konstruktion fertigzustellen, ist auch kein Wunder. Schließlich musste Chinneck rund 5.000 eigens gefertigte Ziegel sowie über 1.000 Bauteile aus Stahl an dem Haus anbringen. Der Brite hat sich einen gewissen Ruf damit erarbeitet, Häuser und andere Bauwerke optisch stark zu verändern.










(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein