Alex Gorosh lässt Passanten den Mond ganz nah sehen

Der Anblick des Mondes fasziniert uns Menschen seit Ewigkeiten. Doch die meisten von uns haben ihn wohl noch nie durch ein Teleskop gesehen. Für ein spannendes Video hat der Filmemacher Alex Gorosh an verschiedenen Orten in Los Angeles ein Teleskop aufgebaut, auf den Erdtrabanten gerichtet und Passanten angeboten, mal reinzuschauen. Was folgt, sind jede Menge offene Münder und Ausrufe wie „Wow!“ und „Oh my god!“.

In 2015, Alex released To Scale: The Solar System, a short doc that received 5 million views in the first week. It was covered by the Atlantic, NPR, Gizmodo, The Verge, and Buzzfeed among many others. The film won the Tuckman Young Voice Award at the Flagstaff Mountain Film Festival and was chosen to be part of the National Geographic Short Film Showcase.“

Erst gegen Ende des Clips gewährt uns Gorosh auch einen kurzen Blick auf den Himmelskörper – der aber natürlich bei weiten nicht so überwältigend ist wie der durch das Teleskop. Gorosh möchte mit seinem Video erreichen, dass wir die Wunder unseres Universums viel mehr zu schätzen lernen. Die Idee zu der Aktion hatte er, als er eines Abends gelangweilt zu Hause saß. Das Teleskop, das er anschließend auf seinen Stadtspaziergang mitnahm, ist tatsächlich seins.


(via) Copyright Alex Gorosh & Wylie Overstreet

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein