Ali Chen entwirft eine Wasseraufbereitungsanlage mit Kakteen

snygo_files001-ali-chen
In Kalifornien kommt es regelmäßig zu Dürreperioden. Um die in Zukunft zu verhindern, hat die Online-Plattform Archinect einen Wettbewerb ausgerufen, in dem Architekten ihre Pläne zum Wassersparen einreichen konnten. Eine Idee heißt „Grasroots Cactivism“ und stammt von Ali Chen. Die hat sich überlegt, Kakteen zum Reinigen von Wasser zu verwenden und es somit in Massen wieder aufzubereiten.

Chen hatte dabei den Nopal-Kaktus im Kopf, dessen Fruchtfleisch verschmutztes Wasser säubern kann. Ihr Plan sieht vor, die Kakteen auf riesigen runden Feldern anzubauen und sie dann in einer Wasseraufbereitungsanlage zu verwenden. Dazu kommt, dass der Kaktus für Tiere sehr bekömmlich ist und deshalb als Futter verwendet werden kann. Derzeit werden nämlich 80 Prozent des kalifornischen Wassers zur Bewässerung von Getreide genutzt, das anschließend an Nutztiere verfüttert wird. Die menschliche Wasserverschwendung hat Kalifornien zumindest eingeschränkt, indem es seine Bewohner anweist, 25 Prozent weniger Wasser zu verwenden.





Copyright by ali chen

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein