„Alike“ – ein inspirierender Kurzfilm über Leben, Lernen und Kreativität


Den in Madrid lebenden Künstlern Daniel Martínez Lara und Rafa Cano Méndez ist es gelungen, die pädagogischen Grundsätze von John Dewey in aller Kürze in Form eines Animationsfilms zusammenzufassen. Gleichzeitig erinnert „Alike“ mit seinen farbenfrohen Figuren Copi und Paste, die im Getriebe des alltäglichen Hamsterrads drohen ihre Farbe zu verlieren, ein bisschen an Michael Endes „Momo“, die gegen die grauen Herren des kapitalistischen Systems ankämpft.

Jeden Tag schickt Vater Copi im besten Wissen seinen Sohn Paste schwer bepackt mit Büchern in die Schule, um anschließend selbst zur Arbeit zu gehen. Im Verlauf des Tages wird Copi ganz fahl von der sturen Betriebsamkeit, doch gewinnt spätestens wenn er seinen Sohn Paste am Feierabend in die Arme schließt, wieder an Farbe. Der strikte Frontalunterricht treibt jedoch bald Paste die Blässe ins Gesicht. Was passiert am Ende, damit nicht beide, Vater wie Sohn, zu den restlichen, grauen Herren überwandern? Finde es im Video heraus.

Der Kurzfilm der zwei spanischen Künstler setzt sich auf kreative Weise mit dem Leben und Lernen auseinander. Dabei wird die Frage aufgeworfen, welche Rolle das kreative Gestalten bei der Selbstverwirklichung spielt. Wer vom Animationsfilm selbst zum Filmemachen angeregt wird, kann die gleiche Software verwenden wie Daniel Martínez Lara und Rafa Cano Méndez. Das Animationsprogramm Blender ist nämlich vollkommen kostenlos.


Copyright by Daniel Martínez Lara und Rafa Cano Méndez (via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein