„All Night Long“: Übernachten am Flughafen und ordentlich das Tanzbein schwingen


Du hast Deinen Anschlussflug verpasst und steckst nun mitten in der Nacht am Flughafen fest? Möglichkeit a) Du mietest Dich in irgendeinem mehr oder minder verkommenen Flughafenhotel für eine Nacht ein – kann zuweilen kostspielig und frustrierend sein. Möglichkeit b) Du versauerst in der menschenleeren Flughafenhalle und versinkst schlimmstenfalls à la „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ in komplettem Selbstmitleid – Du weißt schon, „All by myself“ und so – Richard Dunn hat auf diese Weise eine Nacht auf dem Flughafen in Las Vegas totgeschlagen.

Dass es jedoch auch spaßiger geht, beweist uns Mahshid Mazooji mit ihrer Airport-Musikvideo-Eigenproduktion zu Lionel Richies „All Night Long“. Bei ihr steppt der Bär, Totenstille in der Wartehalle hin oder her. Kurzerhand verwandelt sie die Freifläche zwischen Kofferkarussell und Saftbar in eine Tanzfläche und weil sonst keine Passagiere da sind, mit denen man das Tanzbein schwingen könnte, muss eben das Flughafenpersonal ran und das hat sichtlich Spaß an dieser Nachtschicht, wie man sieht.

I missed my connecting flight in Charlotte, and I didn’t want to sit in anger all night long, so instead I did what makes me happiest…DANCE!!!! Oh, and I made some really great friends along the way! Thank you for dancing your troubles away with me!!! :)“

All Night Long at The Airport

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein