Alp Racing & Design bauen eine Triumph in eine Rennmaschine um

Alp Racing & Design bauen eine Triumph in eine Rennmaschine um 13

Um so richtig schnell unterwegs zu sein und sogar Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen, braucht ein Fahrzeug eine besonders windschnittige Form. Die Tuning-Werkstatt Alp Racing & Design aus Los Angeles hat deshalb eine alte Triumph in eine fahrende Rakete verwandelt. Mehr als 1.500 Stunden hat es gedauert, das Motorrad komplett umzubauen. Nicht nur wurde die ursprüngliche Form des Zweirads vollständig verändert, auch der Motor hat ein Update bekommen.

All Engines at Alp R/D are built/tuned in-house by Alp and specs are proprietary.”

Statt der handelsüblichen 33 bringt er nun über 150 PS auf den Untergrund. Zudem besitzt der Motor nun eine Kühlung. Die ist auch nötig, denn das Ziel von Alp Racing & Design ist es, mit ihrem Gefährt mehr als 320 km/h zu fahren.

Alp Racing & Design bauen eine Triumph in eine Rennmaschine um 14
Alp Racing & Design bauen eine Triumph in eine Rennmaschine um 15
Alp Racing & Design bauen eine Triumph in eine Rennmaschine um 16
Alp Racing & Design bauen eine Triumph in eine Rennmaschine um 17
Alp Racing & Design bauen eine Triumph in eine Rennmaschine um 18

(via) Copyright Alp Racing & Design

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein