Amnesty International: Geld kann die Wahrheit nicht verstecken


Menschenrechtsorganisation Amnesty International stellt sich erneut mit einer Werbe-Kampagne provokativ in den Vordergrund. Dabei geht es um das Vertuschen und Runterspielen der Wahrheit – z.B. Thema Kindersoldaten. Damit solch „unangenehme“ Dinge nicht an die Presse geraten, werden viele Wissenden mit Geld geködert. Doch kein Geld der Welt kann die Wahrheit vertuschen: „Wir lehnen Geld von Kapitalgesellschaften und Regierungen ab. Unsere Aktionen werden durch Spenden unterstützt“, so Amnesty International. Damit setzt die Organisation ein Zeichen gegen Korruption und Vertuschung. „We will never let money hide reality from us“. Für die Umsetzung zeigten sich TBWA Frankreich verantwortlich.



(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein