Amnesty International schürt Aufmerksamkeit über Tinder

amnesty-international-tinder
Die Dating-App Tinder scheint nicht nur bei den Singles dieser Welt sehr beliebt zu sein. Auch immer mehr Organisationen nutzen den Service, um auf wichtig(er)e Dinge aufmerksam zu machen. So wurden in Brasilien schon Vermisste über Tinder gesucht. Jetzt hat sich auch Amnesty International die App zu Nutze gemacht. Schließlich kann man hier ganz einfach Millionen Menschen erreichen. Nachdem man sich durch einige Kontaktvorschläge geblättert hat, erschienen Bilder mit Messages wie: „You pick your partner. Many women aren’t given a choice“. Durch diese gelang man zur Webseite makethechoice.com.au. Die Aktion rief man zum Internationalen Frauentag am 8. März ins Leben, um daran zu erinnern, dass nicht jede Frau ein selbstbestimmtes Leben führen kann.

amnesty-international-tinder2(via & via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein