An den Nanjing Towers wachsen Hunderte von Pflanzen


Autos, Fabriken und andere Quellen sorgen dafür, dass Großstädte immer mehr in Abgasen versinken. Bäume könnten die Lösung sein, aber um die Luft zu reinigen, müssten so viele gepflanzt werden, dass es dafür keinen Platz gibt. Deshalb werden in der chinesischen Stadt Nanjing gerade zwei Türme gebaut, deren Fassaden mit mehr als 1.000 Bäumen und rund 2.500 Sträuchern bepflanzt sind.

200 beziehungsweise 108 Meter hoch werden die Nanjing Towers sein, wenn sie im kommenden Jahr fertig sind. Dann wird der höhere der beiden Türme Büros, ein Museum, eine Architektenschule und einen Club beherbergen. Im kleineren Turm gibt es dann ein Hotel mit 247 Zimmern und einen Pool auf dem Dach. Auf den Balkons können die Angestellten, Gäste und Besucher die Bäume anschauen, die pro Tag etwa 60 Kilogramm Sauerstoff produzieren. Entwickelt wurde das Projekt vom italienischen Architekten Stefano Boeri.






Copyright by Stefano Boeri (via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein