Andre Guerra malt seinen Kindern jeden Tag ein Bild


Als der US-Amerikaner Andre Guerra klein war, hatten er und seine Mutter eine sehr coole Tradition. Wenn der kleine Andre in der Schule seine Brotbüchse aufgemacht hat, war dort nicht nur sein Frühstück drin, sondern auch eine Zeichnung von seiner Mama. Mittlerweile ist Guerra erwachsen und hat selbst Kinder. Und als die in die Schule kamen, beschloss Guerra, die Idee mit den Zeichnungen fortzuführen.

So kriegt nun der Nachwuchs des talentierten Zeichners jeden Tag ein Bild, das der Papa gemalt hat. Die Wahl der Motive verrät schon, dass der Sohn Super Mario liebt, die Tochter bekommt dafür Cartoons mit niedlichen Tieren. Dazu gibt es meistens noch einen weisen Spruch oder zumindest einen Gruß in schriftlicher Form. Auf Instagram veröffentlicht Guerra regelmäßig seine Zeichnungen für die Kinder, außerdem gibt es dort auch etwas düstere Motive zu sehen.

My sweet little guy is growing up and just started Kindergarten. When I was in grade school, my Mom would always write me notes in my lunchbox. I wanted to carry on that tradition to my kids and give them notes with my own creative spin. Here are the first 10 days of school.“









(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein