Andressa Damiani kam ohne Schönheits-OP zum Barbie-Look

snygo-real-barbie9
Eimerweise Schminke, Kontaktlinsen und Haarverlängerungen machen es möglich, dass die Brasilianerin Andressa Damiani den Traum vieler kleiner Mädchen leben kann: Sie sieht aus wie eine Barbie – und macht umso deutlicher, dass die weltweit beliebte Anziehpuppe wirklich wenig mit den Proportionen eines echten Menschen zu tun hat.

Grotesk wirkt ihr Körper mit der schmalen Taille und den riesig geschminkten Augen, die ich zwar eher weniger schön, dafür aber aufgrund der optischen Täuschung trotzdem sehr beeindruckend finde.

Nicht nur im Internet sorgt die 23-Jährige für Aufsehen, auf der Straße sind ihr alle Blicke sicher, denn: Kinder finden die junge Frau großartig, weil sie nicht nur Ähnlichkeit mit Barbie, sondern vor allem mit Prinzessin Elsa aus Disyneys „Die Eiskönigin“ hat – Recht haben sie, wirklich faszinierend (und auch ein wenig erschreckend, zugegeben).








Image credits: News Dog Media (via)

5 Kommentare

  1. Als Barbie sieht sich die Eisprinzesin allerdings nicht. Zumindest hatte ich in dem Interview – kam letztens im TV – nicht den Eindruck!

  2. Also ich denke nicht, dass dies ohne Schönheits-OP möglich ist.
    Wenigestens die Augen müssen bearbeitet worden sein. Tippe mal auf eine Lidstraffung.

  3. Wow, das ist keum zu glauben, dass diese Frau keine Schönheitsopteration hatte. Man könnte annehmen, wenigstens ein paar Falten wären mit Botox entfernt worden.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein