Andrius Burba fotografiert Katzen von unten

snygo-katzen-andrius-burba-o1
Bilder von Katzen gibt es im Internet zuhauf. Die allermeisten zeigen die Tiere aber von vorne. Eine außergewöhnliche Idee, die Samtpfoten abzulichten, hatte der litauische Fotograf Andrius Burba. Auf einer Katzenmesse in seiner Heimatstadt Vilnius hat er eine Konstruktion aufgebaut, mit der er die Katzen von unten fotografieren konnte. Damit wollte er zeigen, dass sich die Vierbeiner schämen, wenn ihre Unterseite zu sehen ist.

Inspiriert wurde Burba von einem ähnlichen Bild, das er zufällig im Internet gefunden hatte, außerdem mag er den Anblick von Katzenpfoten. Der Aufbau des Sets, das unter anderem aus einer Glasscheibe und jeder Menge schwarzer Tücher bestand, dauerte sieben Stunden. Das Shooting selbst nahm einen Tag in Anspruch, die Nachbearbeitung der Ergebnisse dauerte weitere vier Wochen. In einem Making-Of-Video kannst du dir anschauen, wie Burba und seine Helferin das Set aufgebaut haben und wie letztlich die Bilder entstanden sind.










1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein