Antivegetativa – Eine Galerie in halbtürkis

snygo_files-001-davidedelia

Das muss ja schon ein komisches Gefühl gewesen sein, in diese Ausstellung reinzulaufen. Der Londoner Künstler Davide D’Elia ist für dieses Aussehen der Ex-elettrofonica Galerie in Rom zuständig. Man könnte meinen, der halbe Raum ist mit einer unsichtbaren Flüssigkeit gefüllt. Oder soll demnächst in ein Schwimmbad verwandelt werden. Die Ausstellung heißt aber “Antivegetativa”, genau wie diese spezielle Farbe, die man auf Schiffsrümpfe streicht, um das Festwachsen von Organismen zu verhindern. Die Farbe ist also ein Experiment, in dem die Natur und die Zeit angehalten werden sollen. Sieht auf jeden Fall cool aus. Und auch witzig.









Images Copyright by Davide D’Elia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein