Apple FaceTime – der Mangel an Nähe

Werbeclips - 13. Jul. 2010 von Andreas // 1 Kommentar

Apple FaceTime - der Mangel an Nähe - apple facetime 4

Apple hat die ersten iPhone 4 Werbespot-Serie veröffentlicht, die explizit die neue FaceTime-Funktion anpreisen und vorstellen soll. Und Apple wird dabei so intim und persönlich, wie bisher wohl noch in keiner ihrer Werbungen zuvor. Denn klar, FaceTime soll genau das sein, intim, persönlich und ein Gefühl von Nähe vermitteln.

Und ohne Frage, die insgesamt vier Spots sind wirklich gut gelungen, natürlich in gewohnter Apple-Qualität. Sie setzen voll auf Emotionen und Gefühle. Eben, als würde man sich mit FaceTime direkt gegenüberstehen. Um es mit den passenden Worten von hg zu sagen: Die Videos „führen uns einen Mangel vor Augen, den wir sofort nachempfinden können und verringern wollen: den Mangel an Nähe.“ Wie wahr. Und natürlich lässt sich darüber streiten, inwieweit FaceTime diesem Mangel wirklich Abhilfe leisten kann. Aber umso besser sind die Werbespots gemacht und gelungen, die es schaffen, diese Gefühle mit simplen Mitteln wirklich zu vermitteln und auszulösen!

Und zum Glück durften die Handmodels das iPhone in den Clips ja auch so halten wie sie wollten. Da FaceTime ja (bisher) nur über W-Lan funktioniert, konnte sich Apple zumindest hierbei wegen womöglich auftretenden Empfangsstörungen kein Eigentor schiessen.

(via)


Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Rosmarin sagt:

    Juchuu, Videokonferenz goes IPhone. Und wie üblich glaubt die halbe Welt, das Apple mal wieder was ganz tolles auf den Markt gebracht hat. Und zahlt auch noch freiwillig dafür einen horrenden, überzogenen Preis.

    Auf jedem Sub-Notebook bekomme ich über WLan bedeutend größere Bilder mit kostenlosen, zum Teil sogar quelloffenen Programmen. Die Sub-Notebooks kosten weniger als die Hälfte des IPhones, haben eine vernünftige Tastatur und einen anständigen Bildschirm. Ich kann mir die Programm- und Betriebssystem-Hersteller aussuchen. Und ich habe Kontrolle über meine Verbindungsdaten.

    Und wenn’s unbedingt eine handliche Kamera sein muss, mit der man Bilder von seinem Ohr beim Telefonieren schießen kann: Andere Hersteller haben auch ihre Vorzüge: http://kiranspillai.files.wordpress.com/2008/10/iphone-vs-android-phone.gif

    Sonnige Grüße
    Rosmarin

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Der beliebteste Plattenspieler von Crosley im neuen Look - plattenspieler crosley 1 1
Das Messer aus Frischhaltefolie - folie messer do it yourself küchenmesser 00
Minimalistische Holzmöbel fürs Büro von Harkavy Furniture - harkavy furniture creates modern walnut steel office furniture 02

Der beliebteste Plattenspieler von Crosley im neuen Look

Das Messer aus Frischhaltefolie

Minimalistische Holzmöbel fürs Büro von Harkavy Furniture

Kategorie: Art

Claire Sunho Lee illustriert Produkte ikonischer Marken - brands and consumerism inception by claire sunho lee 04
Urban Gardening trägt Früchte: Flensburger Honig - honig flensburg produkt sommer 03
Banksys Walled Off Hotel hat neue Souvenirs im Shop - walled off hotel souvenir series banksy 00

Claire Sunho Lee illustriert Produkte ikonischer Marken

Urban Gardening trägt Früchte: Flensburger Honig

Banksys Walled Off Hotel hat neue Souvenirs im Shop

Kategorie: Gadgets

Alte Videos auf neuem Bildschirm: Wir testen den Samsung QLED TV Q7F mit KlonBlog-Klassikern - samsung qled q7f qe65q7fgmtxzg klonblog 05
Scribit von Carlo Ratti: Mini-Roboter bemalt und beschriftet jede senkrechte Oberfläche – auf Wunsch immer und immer wieder - carlo rattis scribit is a writing robot that turns any wall surface into canvas 02
Der Kelvin Home Coffee Roaster verarbeitet ungeröstete Kaffeebohnen - kelvin home coffee roaster 04

Alte Videos auf neuem Bildschirm: Wir testen den Samsung QLED TV Q7F mit KlonBlog-Klassikern

Scribit von Carlo Ratti: Mini-Roboter bemalt und beschriftet jede senkrechte Oberfläche – auf Wunsch immer und immer wieder

Der Kelvin Home Coffee Roaster verarbeitet ungeröstete Kaffeebohnen