Apples iOS 14-Update bringt endlich Widgets und Bild-in-Bild-Funktionen auf das iPhone

Apples iOS 14-Update bringt endlich Widgets und Bild-in-Bild-Funktionen auf das iPhone 1
Foto Apple

Das Veröffentlichungsdatum von iOS 14 kann nicht früh genug kommen, da Apple eine Vielzahl neuer, längst überfälliger Änderungen einführt, die 2020 auf das iPhone kommen werden. Zu den neuen Funktionen von iOS 14 gehören Widgets, die endlich auf den Startbildschirm kommen, um den stagnierenden App-Kachel-Look zu durchbrechen, Bild-in-Bild, so dass man Videos in der Bildschirmecke anschauen kann, während man andere Aufgaben erledigt, und digitale Schlüssel zum Entriegeln des Autos mit einem iPhone. Leider im Moment nur für BMW.

Apple mag für seinen restriktiven Ansatz im Vergleich zu Googles ultra-anpassbaren Android OS berühmt sein, aber iOS 14 scheint das zu ändern. Zum ersten Mal werden Nutzer in der Lage sein, Browser und E-Mail-Dienste von Drittanbietern als Standard einzustellen. Wenn man also lieber Chrome und Google Mail als Safari und Mail verwendet, wird man diese in iOS 14 als Standard festlegen können. Apple führt auch die so genannte “App Library” ein, die eine Listenansicht aller installierten Anwendungen darstellt. Sie soll verhindern, dass Benutzer endlose Seiten und Ordner durchstöbern müssen, um die gewünschten Anwendungen zu finden. Stattdessen werden alle Anwendungen in Segmente auf einer blätterbaren Seite gruppiert.

Mit iOS 14 hat Apple auf der WWDC 2020 das nächste große Update für das iPhone vorgestellt. In diesem Video zeige ich euch unter der Beta 1 alles was ihr über iOS 14 wissen müsst.

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein