Apps mit HTML5 und CSS3: für iPad, iPhone und Android

HTML5 ermöglicht eine einfache und plattformübergreifende Programmierung von Anwendungen. Dabei ist es egal, ob es sich bei den Zielgeräten um Smartphones oder Tablets handelt, iOS oder Android als Betriebssystem genutzt wird und welche technischen und gestalterischen Vorstellungen man hat.

Das Handbuch „Apps mit HTML5 und CSS3: für iPad, iPhone und Android“ hilft seinen Lesern erste Apps zu erstellen. Dabei werden alle Möglichkeiten der mobilen Endgeräte genutzt. Auch der Ausbau zu nativen Programmen durch den Einsatz von JavaScript-Frameworks, wird hier vorgestellt. Damit man nicht nur selber Freude an seinen Apps hat, zeigt das Handbuch dann natürlich auch noch, wie man seine Anwendungen im AppStore oder bei Google Play veröffentlichen kann.
Die Autoren Florian Franke und Johannes Ippen versuchen hier den Spagat zwischen einem komplexen Fachbuch und einer Anleitung für Einsteiger zu schaffen. Das glückt jedoch nur teils. Denn wirklich blutige Anfänger könnten trotz gründlicher Erklärungen und vieler Abbildungen schnell überfordert sein, denn Fähigkeiten in HTML und CSS werden vorausgesetzt. Ebenso ist eine gewisse Kenntnis im Umgang mit JavaScript und PHP sicherlich von Vorteil. Wer hier noch keine Erfahrungen hat, sollte sich vorher mit diesen Themen eingehender beschäftigen.

Das Buch erklärt nicht nur, wie man nun eine Applikation entwickelt, sondern beschreibt auch die Schritte, die der praktischen Arbeit noch vorangehen. So gehen beide Autoren auf die Konzeption und Planung der App ein. Auch bekommt man einen Überblick über die aktuellen technischen Standards bei HTML5 und CSS3. Dennoch gibt es hier vielleicht einen Kritikpunkt: Während einige Themen unnütz detailliert beschrieben werden, wie die Installation von XAMPP, kommen andere Themen etwas zu kurz. Beispielsweise die Syntax von jQuery hätte einer etwas näheren Beleuchtung bedurft.

Fazit: „Apps mit HTML5 und CSS3: für iPad, iPhone und Android“ liefert einen sehr guten Gesamteindruck über alle Bereich der App-Programmierung. Lob verdient dabei, dass hier nicht „einfach drauf los gescriptet“ wird, sondern dem Leser auch die Bedeutung einer Konzeption näher gebracht wird. Auch wird der Leser nicht dazu angehalten, teure Lizenzsoftware zu erwerben, sondern bekommt Anregungen zu kostenlosen Tools, welche im Internet frei verfügbar sind.

Aus dem Inhalt:

• Testumgebung einrichten
• Native Apps vs. Web Apps
• Mobile Webentwicklung mit HTML5
• CSS3 – Grundlagen und Neuerungen
• jQuery Mobile und Sencha Touch
• HTML5 als Designwerkzeug
• Animationen mit CSS
• Zeichnen – das canvas-Element
• Wireframing
• Positionsbestimmung
• Bewegungssensor
• Web Apps offline nutzen
• Native Apps erstellen mit PhoneGap
• Veröffentlichung einer Web App

Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. Mai 2012)
Autoren: Florian Franke, Johannes Ippen
ISBN: 978-3836218481

Dieses Buch bei Amazon.de für nur 29,90€ bestellen.  

3 Kommentare

  1. HTML 5 ist eine super Sache, die Möglichkeiten sind riesig … das Problem ist die Unterstützung, ich bin Webentwickler und schlage mich bei jedem Projekt mit den Eigenheiten der verschiedenen Browser rum, echt zum ko…..
    Ich hoffe in Zukunft wird das besser.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein