Architektur: Cabin Vindheim – Dunkel, kantig und speziell

snygo-cabin-vindehiem1
Auf einer Lichtung in einem Wald in der Nähe von Lillehammer steht ein Haus, das auf den ersten Blick so gar nicht mit der Umgebung harmonieren will. Mit seiner dunklen Fassade und den spitzen, geometrischen Formen, die das Dach bis zum Boden reichen lassen, sticht das „Cabin Vindheim“ hervor und eckt an. Vorbei kommt man daran sicher nicht, ohne dass es den Blick des Betrachters an sich fesselt.

Entworfen wurde dieses außergewöhnliche Domizil vom norwegischen Architekturbüro Vardehaugen. Die Designer aus Oslo haben bei dieser Landpartie eine minimalistische und gerade dadurch sehr aussagekräftige Formsprache angewandt, die im Winter dem Schnee Fläche bietet, das Haus aber nicht in der alpinen Landschaft untergehen lässt. Im Innern begrüßen den Besucher dann recht hell gestaltete 55 Quadratmeter Wohnfläche, dankbar ist man für das viele Licht, das durch die speziell geformten Fenster kommt.





(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein