Architektur: Das große M für mehr Platz

snygo_files004-m-house
Dieses schnuckelige Einfamilienhaus steht im neuseeländischen Auckland. Von vorne sieht man das alte Haus, verwunschen-romantisch steht es dort, bot aber viel zu wenig Platz für die dort lebende Familie. Sie entschied sich für einen Anbau und beauftragte das Make Architecture Studio mit der Gestaltung. Nun wird die veraltete Romantik durch praktische Moderne erweitert.

Zuerst fällt die Form des neuen Anbaus auf: Mit zwei Dachspitzen sieht es aus wie ein großes M. Innen geht es besonders weiter: Tritt man ein, ist nichts mehr von kleinen Räumen und zu wenig Platz zu sehen. Der Wohnraum ist riesig und hat sowohl eine ewiglange Küchenzeile (die Fliesen!) mit Tresen als auch einen Essbereich zu bieten. Selbst der ehemals verstaubte Flügel findet hier neuen Glanz und wird freudig bespielt. Ein Traum ist das Badezimmer. Die in den Boden eingelassene Badewanne sieht durch die blauen, handgemachten Fliesen wie ein kleiner Swimmingpool aus.











(via) Photography by Peter Bennetts

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein