Architektur: Ein Haus mit neun Ebenen

snygo_files-002-fukuokahouse

Ein kleines Haus, das innendrin neun verschiedene Ebenen hat? Das würde mir auch Spaß machen! So ist es nämlich bei diesem Haus hier in Fukuoka in Japan, das Architekt Masao Yahagi entworfen hat. In der unteren Hälfte befinden sich Garage und Schlafzimmer, Küche und Wohnzimmer befinden sich weiter oben und haben eine gute Aussicht auf die Berge. Viele Räume sind seitlich offen und man kann so immer einen Blick in verschiedene Ebenen gleichzeitig werfen. Auch die Dachterrasse hat mehrere Ebenen. Irgendwie ein cooles Haus, oder was meint ihr?







Images Coypright by Koichi Torimura

2 Kommentare

  1. Leider finde ich, dass die Ebenen die Räume eher verdunkeln. Zudem ist zu vermuten, dass so ein Haus in Zeiten von „Inklusion“ nicht gerade eine wertbeständige Anlage ist – zumindest kann ich mir das in Japan nicht vorstellen, wo die Bevölkerung zunehmend überaltert. So viele Treppen mögen zwar fit halten, sind aber auch für alte Menschen in Japan sicher beschwerlich … ganz unabhängig von anderen körperlichen Behinderungen.

  2. So cool es im ersten Moment aussieht. Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Ich halte das Haus auch für irre unpraktisch. So wie es auf den Fotos aussieht sind das zwar ganz viele lustige kleine Flächen, die aber halt nicht wirklich sinnvoll nutzbar erscheinen, sondern nur Staubfänger sind.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein