Aromafork: Die Gabel, die Gerüche absondert

snygo_files001-aromafork-will-kick-your-taste

Der Hype um molekulares Kochen ist gerade wieder einigermaßen abgeebbt, da kommt das Unternehmen Molécule-R auf die Idee, auch das Besteck mit in die experimentelle Küche einzubeziehen. Die Kanadier haben nämlich mit der Aromafork eine Gabel entwickelt, die während des Essens Dürfte ausströmt. So riecht sie beispielsweise nach Banane, während du ein leckeres Stück Currywurst isst. Das verwirrt dein Gehirn und besorgt dir ein einzigartiges Genusserlebnis.

Insgesamt 21 Fläschchen mit Aromen, darunter verschiedene Gewürze, Nüsse und Kräuter, sind in einem Paket mit 4 Aromaforks enthalten. Auch dabei sind kleine Plättchen aus Papier, die du in die Öffnung im Gabelkopf legst und mit einem der Aromen beträufelst. Für umgerechnet etwa 42 Euro kannst du dir dieses olfaktorische Erlebnis bestellen, geliefert wird voraussichtlich ab Juni oder Juli.








(via)

3 Kommentare

  1. Hier kommt die Aromafork und macht aus Fast-Food den Fake-Food. Obwohl die Idee an sich ja ganz witzig ist, aber Currywurst mit Bananenduft als Genuß zu bezeichnen…

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein